Bayern.Recht

Verkündungsplattform

Bay. Staatswappen



454-1-I

Verordnung
zur Änderung der
Verordnung über Zuständigkeiten im Ordnungswidrigkeitenrecht

Vom 19. Januar 2015


Auf Grund des § 63a Abs. 3 Satz 2 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (SGB II) in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Mai 2011 (BGBl I S. 850, 2094), zuletzt geändert durch Art. 2 des Gesetzes vom 22. Dezember 2014 (BGBl I S. 2411), in Verbindung mit § 36 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl I S. 602), zuletzt geändert durch Art. 18 des Gesetzes vom 10. Oktober 2013 (BGBl I S. 3786), erlässt die Bayerische Staatsregierung folgende Verordnung:


§ 1

Die Verordnung über Zuständigkeiten im Ordnungswidrigkeitenrecht (ZuVOWiG) vom 21. Oktober 1997 (GVBl S. 727, BayRS 454-1-I), zuletzt geändert durch § 2 der Verordnung vom 1. Juli 2014 (GVBl S. 236), wird wie folgt geändert:

1.
§ 3 Abs. 1 wird wie folgt geändert:

a)
In Nr. 12 wird der Schlusspunkt durch ein Komma ersetzt.

b)
Es wird folgende Nr. 13 angefügt:

„13.
§ 63a Abs. 1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (SGB II) in Verbindung mit § 63a Abs. 3 Nr. 2 SGB II.“

2.
§ 9 wird wie folgt geändert:

a)
In Abs. 2 werden die Worte „vom 22. Mai 2002 (BGBl I S. 1658)“ gestrichen.

b)
In Abs. 3 werden die Worte „vom 21. Dezember 2006 (BGBl I S. 3294)“ gestrichen.

3.
§§ 11a und 11b werden §§ 12 und 13.

4.
Der bisherige § 12 wird aufgehoben.

5.
Der bisherige § 13 wird § 14.


§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. Februar 2015 in Kraft.

München, den 19. Januar 2015

Der Bayerische Ministerpräsident


Horst  S e e h o f e r