Veröffentlichung AllMBl. 2012/12 S. 818 vom 20.11.2012

Download

PDF-Dokument AllMBl. 2012/12 vom 22.11.2012 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 45112d6d65eebee74cbbf79b75ead191ba60ec34e613b8ebb64195ece647ca1d

 

Literaturhinweise
Gabler Verlag, Springer Fachmedien GmbH, Wiesbaden
Krüger/von Schubert/Wittberg, Die Zukunft gibt es nur einmal!, Plädoyer für mehr unternehmerische Nachhaltigkeit, 2010, 194 Seiten, Preis 39,95 €, ISBN 978-3-8349-2497-1.
Fragen der Nachhaltigkeit werden in Zeiten des globalen Wandels immer wichtiger und nehmen inzwischen eine zentrale Bedeutung in Unternehmen ein. Die Autoren und Herausgeber plädieren für eine ökosoziale Marktwirtschaft mit Standards und Regeln, die eine stabile und nachhaltige Entwicklung gewährleisten. Sie beschreiben ihre persönlichen Erfahrungen im Hinblick auf nachhaltige Unternehmensführung und zeigen Wege für Veränderungen auf.
Thielscher, Medizinökonomie, 2012, 280 Seiten, Band 1: Das System der medizinischen Versorgung, XXV, 558 Seiten, Preis 64,95 €, ISBN 978-3-8349-2832-0; Band 2: Unternehmerische Praxis und Methodik, XXV, 444 Seiten, Preis 54,95 €, ISBN 978-3-8349-3367-6.
Medizinökonomie ist die Anwendung ökonomischer Methoden auf die Medizin, insbesondere auf die medizinische Versorgung. Die Komplexität der medizinischen Versorgung in Deutschland mit ihren zahlreichen Akteuren, unterschiedlichen Zuständigkeitsbereichen und Verflechtungen erfordert viele Regularien und Abstimmungsprozesse. Der wissenschaftliche wie der praxisbezogene Austausch von Wirtschaft und Medizin gestalten sich aufgrund der manchmal uneinheitlichen Sicht auf die Dinge schwierig und führen nicht selten zu Missverständnissen. In dem Buch machen namhafte Experten aus Ökonomie und Gesundheitswesen der jeweils anderen Seite die Bedeutung ihrer Disziplin in verständlicher Weise klar. Autoren aus Wissenschaft und Praxis sorgen für eine fachlich abgesicherte, wie auch für eine anwendungsbezogene Darstellung der medizinökonomisch relevanten Themenfelder aus Wirtschaft, Medizin, Recht und Verwaltung.
Tschandl/Posch, Integriertes Umweltcontrolling, von der Stoffstromanalyse zum Bewertungs- und Informationssystem, 2. Auflage 2012, 280 Seiten, Preis 42,95 €, ISBN 978-3-8349-3031-6.
Durch die Anwendung von Methoden und Instrumenten des integrierten Umweltcontrollings wird die in der Vergangenheit scheinbar unüberwindbare Distanz zwischen Ökonomie und Ökologie überbrückbar. Weniger Material- und Energieeinsatz bedeutet gleichermaßen erhöhte ökonomische Effizienz aus Kostenüberlegungen als auch erhöhte Ökoeffizienz aus Umweltüberlegungen. Wie ein integriertes Umweltcontrollingsystem konkret ausgestaltet sein kann, welche Komponenten es umfasst und welche Möglichkeiten potentielle Nutzer eines integrierten Umweltcontrollings in der Praxis haben, ist Gegenstand dieses Sammelbandes. Die aktualisierte zweite Auflage greift die neuen Vorgaben der ISO-Normen 14040 und 14044 auf und beleuchtet die Möglichkeiten aktueller Software für ein zeitgemäßes Umweltcontrolling.
von Hauff/Isenmann/Müller-Christ, Industrial Ecology Management, Nachhaltige Entwicklung durch Unternehmensverbünde, 2012, XIV, 326 Seiten, Preis 42,95 €, ISBN 978-3-8349-2361-5.
Erfolgreiche Unternehmensführung basiert auf den Prinzipien ökologischer Nachhaltigkeit. Die Idee der Industrial Ecology, durch Kreisläufe Stoffströme umweltfreundlicher zu gestalten, funktioniert nur bei einer vertrauensvollen Kooperation zwischen Unternehmen. In dem Buch werden die theoretischen Grundlagen für auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensverbünde beschrieben, Gestaltungsempfehlungen zur Steuerung von durch Stoffströme eng gekoppelten Unternehmen entwickelt und praxisnahe Antworten zur Umsetzung gegeben.
Wittlinger, Photovoltaikanlagen im Steuerrecht, steuerliche Grundlagen zu Nutzung der Sonnenkraft, 2012, XII, 206 Seiten, Preis 39,95 €, ISBN 978-3-8349-3158-0.
Durch staatliche Förderung (EEG) und stetige Verbesserungen im Wirkungsgrad von Solaranlagen wird diese Form der Energiegewinnung immer attraktiver. Neben der Förderung sind steuerrechtliche Vorteile optimal zu nutzen. Das Werk gibt dazu einen praxisnahen Leitfaden. Es beinhaltet u. a. die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Photovoltaik, die Anwendung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) u. v. m. sowie zahlreiche Beispiele und Berechnungen.
Porter/Guth, Chancen für das deutsche Gesundheitssystem, von Partikularinteressen zu mehr Patientennutzen, 2012, XVII, 376 Seiten, Preis 59,95 €, ISBN 978-3-642-25682-0.
Das deutsche Gesundheitssystem ist auf Kollisionskurs mit der ökonomischen Realität. Die Kosten sind hoch und steigen weiter, und Qualitätsprobleme bei den Leistungserbringern werden immer offensichtlicher. In den zwölf Empfehlungen des Buches geht es darum, wie sich Leistungserbringer um Krankheitsbilder organisieren, wie Wettbewerb um messbare Ergebnisqualität die Norm wird, wie Krankenkassen eine aktivere Rolle in der Gesundheit ihrer Versicherten einnehmen und wie das Vergütungssystem zukünftig Exzellenz in der Versorgung einzelner Krankheitsbilder belohnen sollte. Darüber hinaus zeigen die Autoren, warum die Einbindung der privaten Krankenversicherung in den Risikostrukturausgleich der gesetzlichen Krankenkassen unausweichlich ist.
 
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien GmbH, Wiesbaden
Knoll, Über die Rechtfertigung wirtschaftlichen Handelns, CO2-Handel in der kommunalen Energiewirtschaft, 2012, 210 Seiten, Preis 39,95 €, ISBN 978-3-531-18221-6.
Die Autorin zeigt, wie voraussetzungsvoll ein wirtschaftlich sinnvoller Umgang mit handelbaren Emissionsrechten ist. Anhand von Gruppendiskussionen in zwei kommunalen Energieversorgungsunternehmen belegt sie die Mehrdeutigkeit und Verhandelbarkeit wirtschaftlicher Rationalität und rückt die theoretischen Begriffe Legitimation und Rechtfertigung ins Zentrum. Die empirischen Beobachtungen werden genutzt, um eine Mikrofundierung des soziologischen Neoinstitutionalismus durch die „économie des conventions“ vorzuschlagen.
Ziegler/Bühner, Grundlagen der Psychologischen Diagnostik, 2012, 180 Seiten, Preis 16,95 €, Lehrbuch, Basiswissen Psychologie, ISBN 978-3-531-16710-7.
Die Autoren führen in verständlicher und übersichtlicher Form in die Grundlagen der psychologischen Diagnostik ein. Der diagnostische Prozess, von der Fragestellung bis zum psychologischen Gutachten, dient dabei als roter Faden, um essentielles theoretisches Wissen Schritt für Schritt zu vermitteln.
Kaspar, Erlebnis Stadtpark, Nutzung und Wahrnehmung urbaner Grünräume, 2012, 303 Seiten, Preis 29,95 €, Erlebniswelten, ISBN 978-3-531-18715-0.
In dieser empirischen Studie wird die Bedeutung städtischer Grünräume für deren Nutzerinnen und Nutzer untersucht. Die Analyse von Interviews mit Parkbesucherinnen und -besuchern in drei ausgewählten Parkanlagen der Stadt Zürich bekundet die Vielfalt subjektiver Wahrnehmungen und ihre Auswirkungen auf die Nutzung dieser Orte, beleuchtet aber gleichzeitig den Einfluss der Gestaltung auf die Wahrnehmung und Nutzung. Die unterschiedlichen Raumkonstruktionen eint die Gemeinsamkeit, dass für den Aufenthalt im Stadtpark das persönliche Erleben im Mittelpunkt steht, während spezifische Funktionen und Tätigkeiten von zweitrangiger Bedeutung sind.
Petzold, Identität, Ein Kernthema moderner Psychotherapie, interdisziplinäre Perspektiven, 2012, 616 Seiten, Preis 59,95 €, Integrative Modelle in Psychotherapie, Supervision und Beratung, ISBN 978-3-531-17639-2.
Der Sammelband befasst sich mit Identität und ihrer Bedeutung im psychotherapeutischen Kontext. In einem ersten Teil wird sich dem Identitätsbegriff aus interdisziplinärer Perspektive angenähert. So beleuchten die Autoren z. B. philosophische und soziologische Aspekte des Identitätsthemas, bringen aber auch Perspektiven der Frauen- und Geschlechterforschung mit ein. Der zweite Teil widmet sich der Übertragung der vorherigen theoretischen Überlegungen in die psychotherapeutische Praxis.
Renner/Heydasch/Ströhlein, Forschungsmethoden der Psychologie, Von der Fragestellung zur Präsentation, 2012, 156 Seiten, Preis 14,95 €, Lehrbuch, Basiswissen Psychologie, ISBN 978-3-531-16729-9.
Das Buch führt in verständlicher, übersichtlicher Form in die Forschungsmethoden der Psychologie ein. Es wird aufgezeigt, wie empirische Studien in der Psychologie ablaufen, mit welchen Methoden Daten erhoben und ausgewertet werden können und was es bei der Ergebnispräsentation zu beachten gilt.
Hellbrück/Kals, Umweltpsychologie, 2012, 144 Seiten, Preis 16,95 €, Lehrbuch, Basiswissen Psychologie, ISBN 978-3-531-17131-9.
Das Buch gibt einen gut strukturierten, klar verständlichen Überblick über die Themen und Entwicklungen und macht deutlich, dass die Umweltpsychologie ein sehr relevantes Forschungs- und Anwendungsfeld der Zukunft ist.
Duschek/Gaitanides/Matiaske, Organisationen regeln, Die Wirkmacht korporativer Akteure, 2012, 272 Seiten, Preis 39,95 €, Organisation und Gesellschaft, ISBN 978-3-531-19350-2.
Organisationen regeln, was zählt und als was es zählt, nicht nur in ihren eigenen, inneren Angelegenheiten. Zwar werden sie ihrerseits reguliert. Auch bei der Regulation aber sind sie die mächtigen Akteure. Sie regeln sogar noch, wie sie selbst geregelt werden. Das Buch geht den soziologischen, ökonomischen und philosophischen Problemen des rule following und den Fragen nach: Wie regeln und steuern Organisationen? Wie werden sie geregelt und gesteuert? Welche Evolution und pfadabhängige Entwicklung machen Regeln, Institutionen und Organisationen durch?
Marquardsen, Aktivierung und soziale Netzwerke, Die Dynamik sozialer Beziehungen unter dem Druck der Erwerbslosigkeit, 2012, 340 Seiten, Preis 59,95 €, Sozialpolitik und Sozialstaat, ISBN 978-3-531-19372-4.
Soziale Beziehungen sind im Zeichen der aktivierenden Arbeitsmarktpolitik in mehrfacher Hinsicht gefährdet. So hat sich zum einen der soziale Druck auf Erwerbslose verstärkt. Zum anderen werden soziale Netzwerke vermehrt als Substitut zur staatlichen Leistungsgewährung herangezogen und so potenziell überfordert. Der Autor zeigt, dass Erwerbslose als aktive Gestalter ihrer sozialen Beziehungen auftreten. Sie knüpfen Kontakte, pflegen oder geben sie entsprechend ihrem Bedarf nach sozialer Unterstützung auf. In ihren sozialen Netzwerken entwickeln und praktizieren sie dabei alternative Strategien der Herstellung von Anerkennung und sozialer Zugehörigkeit jenseits der Erwerbsarbeit.
Moosbrugger, Subjektivierung von Arbeit: Freiwillige Selbstausbeutung, Ein Erklärungsmodell für die Verausgabungsbereitschaft von Hochqualifizierten, 2., erweiterte Auflage 2012, 181 Seiten, Preis 34,95 €, ISBN 978-3-531-18787-7.
Das Buch lässt sich als Beitrag für eine Debatte verstehen, die sich in spezifischer Weise einer „Soziologie des Burn-out“ verschreibt. Interessiert an den Belastungs- und Beanspruchungsfolgen flexibler Arbeit verknüpft die Autorin ihre eigene Selbstbetroffenheit mit wissenschaftlicher Analyse und konstruiert auf zwei unterschiedlichen Theorieebenen ein Erklärungsmodell für die „freiwillige Selbstausbeutung“. Zunächst wird auf der Subjektebene und mithilfe moderner arbeitssoziologischer Kategorien Begriffsarbeit geleistet. Die zweite Auflage wurde um den Aspekt der Soziologisierung der Burn-out-Problematik erweitert.
Aulenbacher/Riegraf, Erkenntnis und Methode, Geschlechterforschung in Zeiten des Umbruchs, 2. Auflage 2012, 336 Seiten, Preis 49,95 €, Geschlecht & Gesellschaft; 43, ISBN 978-3-531-18674-0.
Gesellschaftliche Umbrüche lassen auch wissenschaftliche Erkenntnisse, Kategorien, Zugänge, Methoden und Verfahren fraglich werden. In solchen Zeiten ist die Wissenschaft besonders gefordert, sich kritisch und selbstkritisch des erreichten Stands der Dinge zu vergewissern. Auch gilt es, nach neuen Wegen der Erkenntnis zu suchen. Renommierte Geschlechterforscherinnen stellen sich in dem Buch dieser Herausforderung.
Knapp, Im Widerstreit, Feministische Theorie in Bewegung? 2012, 507 Seiten, Preis 34,95 €, Geschlecht & Gesellschaft; 49, ISBN 978-3-531-18267-4.
Der Feminismus gilt als epistemische Kultur. Seine Fragestellungen, Kritikformen, aber auch Krisen konturieren sich im Widerstreit der Positionen sowie im radikalen Bedenken der eigenen Grundlagen. Die Beiträge des Bandes, die einen Zeitraum von rund 25 Jahren umfassen, dokumentieren Versuche einer Positionsbestimmung feministischer Kritik unter den Bedingungen gesellschaftlicher Transformationsprozesse, die auch deren eigene Existenzbedingungen verändern.
Schigl, Psychotherapie und Gender, Konzepte. Forschung. Praxis. Welche Rolle spielt die Geschlechtszugehörigkeit im therapeutischen Prozess? 2012, 217 Seiten, Preis 29,95 €, Integrative Modelle in Psychotherapie, Supervision und Beratung, ISBN 978-3-531-18645-0.
Die Bedeutung des Faktors Geschlecht im psychotherapeutischen oder beratenden Prozess wird auf verschiedenen Ebenen dargestellt und internationale Forschungsergebnisse dazu werden präsentiert. Diese Erkenntnisse werden in ihrer Relevanz für die Praxis von Psychotherapie und Beratung umgelegt. Dabei werden Hotspots, an denen die Geschlechtszugehörigkeit von professionellen Helfern/Helferinnen und ihren Klienten/Klientinnen besonders interagiert, herausgearbeitet und praxisrelevante Hinweise gegeben. Dieses Buch ist ein Beitrag zur gendersensiblen und genderkompetenten Psychotherapie und Beratung.
Stadler/Wieser, Psychodrama, Empirische Forschung und Wissenschaft, 2012, 266 Seiten, Preis 34,95 €, Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, Sonderheft 3, ISBN 978-3-531-18523-1.
Einer breiten klinischen Erfahrung im psychodramatischen Vorgehen stehen bislang begrenzt empirisch fundierte Untersuchungen gegenüber. Mit knapp zwanzig Beiträgen von deutschsprachigen, US-amerikanischen und kanadischen Autoren und Autorinnen zu Grundlegendem, zum Kinder- und Jugendbereich, zu spezifischen Störungsbildern und zur Aus- und Weiterbildung bzw. Supervision liegen wichtige Ergebnisse empirischer und theoretischer Art vor.
Mergenthaler, Gesundheitliche Resilienz, Konzept und Empirie zur Reduzierung gesundheitlicher Ungleichheit im Alter, 2012, 337 Seiten, Preis 59,95 €, ISBN 978-3-531-19230-7.
Der Verfasser geht der Frage nach, wie gesundheitliche Ungleichheiten im hohen Lebensalter reduziert werden können. Ein zentrales Konzept ist „gesundheitliche Resilienz“: Es bezieht sich auf Menschen in unteren sozioökonomischen Statusgruppen, die trotz der damit verbundenen Risiken bei guter Gesundheit altern. Auf der Grundlage des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) untersucht der Autor, inwieweit soziales Kapital oder Gesundheitslebensstile eine Anpassung an sozioökonomische Gesundheitsrisiken alter Menschen aus unteren Statusgruppen fördern. Die Ergebnisse zeigen Ansätze auf, die zu einer Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes dieser Gruppen und somit zu einer Verringerung des „Health Gap“ genutzt werden können.
Zehetmair, Zur Kommunikation von Risiken, Eine Studie über soziale Systeme im Hochwasserrisikomanagement, 2012, 318 Seiten, Preis 39,95 €, ISBN 978-3-531-19311-3.
Der Autor gibt am Beispiel des Einzugsgebiets der deutschen Elbe einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Kommunikationszusammenhänge, die den gesellschaftlichen Umgang mit Hochwasserrisiken prägen und untersucht die am Hochwasserrisikomanagement beteiligten soziale Systeme. Konflikte und Kooperationen, strukturelle Kopplungen sowie die Probleme der politischen Steuerung im Hochwasserrisikomanagement werden dabei thematisiert und Herausforderungen für das Risikomanagement veranschaulicht.
Pressel, Der Gesundheitsfonds, Entstehung, Einführung, Weiterentwicklung, 2012, 272 Seiten, Preis 39,95 €, ISBN 978-3-531-19350-2.
Mit Wirkung vom 1. Januar 2009 wurde durch die Einführung des Gesundheitsfonds die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf eine institutionell völlig neue Grundlage gestellt: Der Autor liefert eine umfassende Analyse der Entstehung und Einführung des Gesundheitsfonds sowie dessen Weiterentwicklung durch die christlich-liberale Bundesregierung mit Wirkung ab 2011. Auch auf die Auswirkungen des Gesundheitsfonds wird ausführlich eingegangen.
Wolters Kluwer Deutschland, Carl Link Verlag, Kronach
Hillermeier, Kommunale Haftung und Entschädigung,Kommentar mit Sammlung höchstrichterlicher Entscheidungen, 77. Lieferung, Stand 1. Juli 2012, Preis 83,20 €.
Bauer/Hundmeyer/Groner/Mehler/Obermaier-van Deun, Kindertagesbetreuung in Bayern,Ergänzbare Vorschriftensammlung mit Kommentar, 106. und 107. Lieferung, Stand 1. August 2012, Preis 62,50 € bzw. 52,90 €.
Wolters Kluwer Deutschland, Verlag CW Haarfeld, Unterschleißheim
Schelter, Arbeitssicherheitsgesetz,Sammlung des Arbeitssicherheitsrechts in Deutschland und Europa, 186., 187. und 188. Lieferung, Stand 1. August 2012, Preis 165 €, 171,60 € bzw. 187,60 €.