Veröffentlichung FMBl. 2017/12 S. 333 vom 09.08.2017

Download

PDF-Dokument FMBl. 2017/12 vom 31.08.2017 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): c1d918bcd15993f48b5d544211c7cba8a51858462e869ceeaa83880585690fa1

 

Az. L 2 A 0310-1/22
2030.11-F
2030.11-F
Zwölfte Änderung
der Allgemeinen Regelungen
des Landespersonalausschusses
im Bereich des Laufbahn- und Prüfungsrechts
Bekanntmachung
des Bayerischen Landespersonalausschusses
vom 9. August 2017, Az. L 2 A 0310-1/22
§ 1
Abschnitt I der Bekanntmachung des Bayerischen Landespersonalausschusses über die Allgemeinen Regelungen des Landespersonalausschusses im Bereich des Laufbahn- und Prüfungsrechts (ARLPA) vom 9. Dezember 2010 (FMBl. 2011 S. 4, StAnz. 2011 Nr. 1), die zuletzt durch Bekanntmachung vom 26. Januar 2017 (FMBl. S. 212) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:
1.
Nach Nr. 2.2.11 wird folgende Nr. 2.2.12 eingefügt:
„2.2.12
bei der Beförderung aus einem Amt der BesGr A 13 zum Institutsrektor oder zur Institutsrektorin der BesGr A 14
die Ämter der BesGr A 13 mit Amtszulage und mit erhöhter Amtszulage2;“.
2.
Die bisherigen Nrn. 2.2.12 bis 2.2.16 werden die Nrn. 2.2.13 bis 2.2.17.
3.
Nr. 2.3.1 wird wie folgt gefasst:
„2.3.1
Bei der Beförderung aus einem Amt der BesGr A 13 zum Beratungsrektor oder zur Beratungsrektorin der BesGr A 14 oder zum Institutsrektor oder zur Institutsrektorin der BesGr A 14
die Ämter der BesGr A 13 mit Amtszulage;“.
4.
Nr. 2.4.1 wird wie folgt gefasst:
„2.4.1
Bei der Beförderung aus einem Amt der BesGr A 13 zum Seminarrektor oder zur Seminarrektorin (BesGr A 14), zum Institutsrektor oder zur Institutsrektorin (BesGr A 14) oder zum Beratungsrektor oder zur Beratungsrektorin (BesGr A 14)
die Ämter der BesGr A 13 mit Amtszulage;“.
5.
In Nr. 2.4.2 wird am Ende vor der Angabe „A 14;“ die Angabe „der BesGr“ eingefügt.
6.
In Nr. 2.4.3 wird am Ende vor den Wörtern „A 14 mit Amtszulage;“ die Angabe „der BesGr“ eingefügt.
7.
In Nr. 2.4.4 wird am Ende vor der Angabe „A 15;“ die Angabe „der BesGr“ eingefügt.
§ 2
Diese Bekanntmachung tritt mit Wirkung vom 20. Juli 2017 in Kraft.
Dr.  Sigrid Schütz-Heckl
Generalsekretärin