Veröffentlichung JMBl. 2012/09 S. 110 vom 26.09.2012

Download

PDF-Dokument JMBl. 2012/09 vom 26.09.2012 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): b619fff3c5f98e751cd987addf9790714ffc6faf92edde1bf7f9453943ae64ec

 

Stellenausschreibungen
 
 
I.
Es wird Gesuchen von Bewerberinnen und Bewerbern um folgende Stellen entgegengesehen:
 
1.
Geschäftsleiter bei dem Amtsgericht Regensburg in BesGr. A 13 mit Entwicklungsmöglichkeit nach BesGr. A 15. Der Dienstposten gehört zum Aufgabenbereich der Beamten mit Einstieg in der 3. Qualifikationsebene, die sich für Ämter ab der BesGr. A 14 qualifiziert haben (bisheriger höherer Rechtspfleger- und Justizverwaltungsdienst). Zur Bewerbung aufgefordert sind Rechtspfleger, die sich für Ämter ab der BesGr. A 14 qualifiziert haben (bisheriger höherer Rechtspfleger- und Justizverwaltungsdienst) sowie Rechtspfleger der BesGrn. A 12 und A 13, bei denen die Bereitschaft zur modularen Qualifizierung für Ämter ab der BesGr. A 14 besteht.
 
2.
Geschäftsleiter bei dem Amtsgericht Neu-Ulm in BesGr. A 11 mit Entwicklungsmöglichkeit nach BesGr. A 13.
 
3.
Geschäftsleiter bei dem Amtsgericht Gemünden a. Main in BesGr. A 11 mit Entwicklungsmöglichkeit nach BesGr. A 13.
 
4.
Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Traunstein in BesGr. A 11 mit Entwicklungsmöglichkeit nach BesGr. A 12.
 
5.
Gerichtsvollzieherprüfungsbeamter bei dem Amtsgericht Augsburg in BesGr. A 10 mit Entwicklungsmöglichkeit nach BesGr. A 11.
 
Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben (Art. 7 Abs. 3 Bayerisches Gleichstellungsgesetz). Die ausgeschriebenen Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Bewerbern geeignet; diese werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Hinsichtlich des Anforderungsprofils der unter Nrn. 1 bis 4 ausgeschriebenen Stellen wird auf die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz vom (JMBl S. 53) Bezug genommen. Hinsichtlich des Anforderungsprofils der unter Nr. 5 ausgeschriebenen Stelle wird auf die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz vom 22. Dezember 2008 (JMBl S. 13) Bezug genommen. Die unter Nrn. 4 und 5 ausgeschriebenen Stellen können auch durch eine Teilzeitkraft besetzt werden.
Bewerbungsfrist: 19. Oktober 2012.
 
II.
Es wird Gesuchen von Bewerberinnen und Bewerbern um folgende Notarstellen entgegengesehen:

Freie Notarstellen:
Passau
frei seit 1. September 2012
 
(derzeitiger Inhaber:
Notar Thorsten Langnau)
evtl. in gemeinsamer Berufsausübung
mit Notar Michael Pich)
 
Frei werdende Notarstellen:
Erding
frei ab 1. Februar 2013
 
(derzeitiger Inhaber:
Notar Holger Koch
evtl. in gemeinsamer Berufsausübung mit Notar Rudolf Burghart)
 
München
frei ab 1. Februar 2013
 
(derzeitiger Inhaber:
Notar Bernd Höfling
evtl. in gemeinsamer Berufsausübung mit Notar Dr. Martin T. Schwab)
 
Regensburg
frei ab 1. April 2013
 
(derzeitiger Inhaber:
Notar Dr. Peter Götz
evtl. in gemeinsamer Berufsausübung mit Notar Dr. Andreas Albrecht)
 
Notarassessorinnen und Notarassessoren können sich um alle ausgeschriebenen Notarstellen bewerben. Es wird Bewerbungen von Notarassessorinnen und Notarassessoren entgegengesehen, die zum
 
1. Februar 2013 (Notarstellen in Passau, Erding und München)
1. April 2013 (Notarstelle in Regensburg)
 
eine dreijährige Mindestanwärterzeit (§ 7 Abs. 1 BNotO) vollendet haben. Die genannten Stichtage gelten für Notare entsprechend hinsichtlich der Mindestverweildauer am bisherigen Amtssitz.
 
Die Bewerber um die Notarstellen in Passau, Erding, München und Regensburg haben anzugeben, ob sie bereit sind, eine Verbindung zur gemeinsamen Berufsausübung einzugehen, ob ihre Bewerbung nur für den Fall gilt, dass eine Verbindung zur gemeinsamen Berufsausübung zustande kommt, oder ob die Bewerbung auch dann gelten soll, wenn eine Verbindung zur gemeinsamen Berufsausübung nicht vereinbart wird.
 
Wird eine Bewerbung nur für den Fall abgegeben, dass eine gemeinsame Berufsausübung zustande kommt, gilt sie auch dann, wenn der verbleibende Notar gemäß Abschnitt V Nr. 4 Buchst. b der Richtlinien für die Amtspflichten und sonstigen Pflichten der Mitglieder der Landesnotarkammer Bayern nach § 67 Abs. 2 BNotO die Übergabe der vollwertigen Notarstelle des ausgeschiedenen Notars anbietet.
 
Die Bewerber um die Notarstelle in Passau, München und Regensburg werden darauf hingewiesen, dass sich Änderungen im Umfang des Amtsbereichs ergeben können, sofern eine Anpassung der Amtsbereichsgrenzen an geänderte Verwaltungsbezirksgrenzen notwendig ist.
 
Bewerbungsfrist: 29. Oktober 2012.
 
Das Bewerbungsgesuch ist bei der Landesnotarkammer Bayern einzureichen.