Veröffentlichung KWMBl. 2018/15 S. 403 vom 31.10.2018

Download

PDF-Dokument KWMBl. 2018/15 vom 18.12.2018 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): b9231fa1e311d2e90ffa895533a51daf72f99aefd264200465ca7af42d905ae3

 

2030-3-4-1-K/WK, 2211-6-2-K, 2210-1-1-3-K/WK, 2235-5-1-K, 2236-9-3-K, 227-2-1-K

Verordnung
zur Anpassung von Verordnungen auf Grund
der Errichtung des Bayerischen Landesamts für Schule

vom 31. Oktober 2018 (GVBl. S. 816)


Auf Grund

des Art. 117 Abs. 2 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Mai 2000 (GVBl. S. 414, 632, BayRS 2230-1-1-K), das zuletzt durch § 10 des Gesetzes vom 24. Juli 2018 (GVBl. S. 613) geändert worden ist,

des § 1 der Verordnung über die Einrichtung der staatlichen Behörden in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 200-1-S) veröffentlichten bereinigten Fassung,

der Art. 43 Abs. 7 und 8, Art. 106 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl. S. 245, BayRS 2210-1-1-WK), das zuletzt durch Gesetz vom 10. Juli 2018 (GVBl. S. 533) geändert worden ist,

der Art. 8 Abs. 2, 3 Nr. 1 bis 3 und Art. 11 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulzulassungsgesetzes (BayHZG) vom 9. Mai 2007 (GVBl. S. 320, BayRS 2210-8-2-WK), das zuletzt durch Gesetz vom 10. Juli 2018 (GVBl. S. 533) geändert worden ist, in Verbindung mit Art. 12 Abs. 1 Nr. 1, 3 bis 5 und 9 des Staatsvertrags über die Errichtung einer gemeinsamen Einrichtung für Hochschulzulassung vom 8. März bis 5. Juni 2008 (GVBl. 2009 S. 186; 2010 S. 270, BayRS 02-24-WK),

des Art. 15 des Dolmetschergesetzes (DolmG) in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 300-12-1-J) veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch § 2 Abs. 6 des Gesetzes vom 15. Mai 2018 (GVBl. S. 260), geändert worden ist,

verordnet das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus:


§ 1

Änderung der StMBW-Zuständigkeitsverordnung

Die StMBW-Zuständigkeitsverordnung (ZustV-KM) vom 4. September 2002 (GVBl. S. 424, BayRS 2030-3-4-1-K/WK), die zuletzt durch Verordnung vom 23. November 2017 (GVBl. S. 556) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
Die Überschrift wird wie folgt gefasst:

„Verordnung
über dienstrechtliche Zuständigkeiten
im Geschäftsbereich
des Bayerischen Staatsministeriums
für Unterricht und Kultus
StMUK-Zuständigkeitsverordnung - ZustV-KM)“.

2.
In § 1 Abs. 4 werden die Wörter „Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst“ durch die Wörter „Unterricht und Kultus“ ersetzt.

3.
In § 4 Satz 1 werden die Wörter „§ 18 der Urlaubsverordnung“ durch die Wörter „§ 13 der Bayerischen Urlaubs- und Mutterschutzverordnung“ ersetzt.

4.
§ 8 Abs. 3 Nr. 3 wird wie folgt geändert:

a)
Buchst. a wird aufgehoben.

b)
Die bisherigen Buchst. b bis d werden die Buchst. a bis c.


§ 2

Änderung der Verordnung über die Errichtung
des Staatsinstituts für Schulqualität
und Bildungsforschung

Die Verordnung über die Errichtung des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung vom 18. März 2005 (GVBl. S. 96, BayRS 2211-6-2-K), die durch § 1 Nr. 230 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
Der Überschrift wird die Angabe „(ISB-Verordnung – ISBV)“ angefügt.

2.
§ 1 wird wie folgt geändert:

a)
Es wird folgende Überschrift eingefügt:

„Errichtung“.

b)
In Satz 1 wird nach dem Wort „Bildungsforschung“ die Angabe „(ISB)“ eingefügt.

c)
In Satz 2 werden die Wörter „Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst“ durch die Wörter „Unterricht und Kultus (Staatsministerium)“ ersetzt.

3.
§ 2 wird wie folgt geändert:

a)
Es wird folgende Überschrift eingefügt:

„Aufgaben“.

b)
In Satz 2 werden die Wörter „für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst“ gestrichen.

c)
Satz 3 wird wie folgt geändert:

aa)
Nr. 5 wird aufgehoben.

bb)
Die bisherigen Nrn. 6 bis 8 werden die Nrn. 5 bis 7.

4.
§ 3 wird wie folgt geändert:

a)
Es wird folgende Überschrift eingefügt:

„Inkrafttreten“.

b)
In Satz 1 wird die Satznummerierung gestrichen.

c)
Satz 2 wird aufgehoben.


§ 3

Änderung der Qualifikationsverordnung

In § 11 Abs. 2 Satz 1 der Qualifikationsverordnung (QualV) vom 2. November 2007 (GVBl. S. 767, BayRS 2210-1-1-3-K/WK), die zuletzt durch Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, werden die Wörter „die Zeugnisanerkennungsstelle“ durch die Wörter „das Landesamt für Schule als Zeugnisanerkennungsstelle“ ersetzt.


§ 4

Änderung der Aussiedlerlehrgangs-
und Prüfungsordnung

In § 3 Abs. 3 Satz 1 der Aussiedlerlehrgangs- und Prüfungsordnung (ALPO) vom 17. Juni 1996 (GVBl. S. 249, BayRS 2235-5-1-K), die zuletzt durch § 1 Nr. 256 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, werden die Wörter „die Zeugnisanerkennungsstelle“ durch die Wörter „das Landesamt für Schule als Zeugnisanerkennungsstelle“ ersetzt.


§ 5

Änderung der Prüfungsordnung für Übersetzer
und Dolmetscher

In § 10 Abs. 2 Nr. 1c der Prüfungsordnung für Übersetzer und Dolmetscher (ÜDPO) vom 7. Mai 2001 (GVBl. S. 255, BayRS 2236-9-3-K), die zuletzt durch § 1 Nr. 278 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, werden die Wörter „der Zeugnisanerkennungsstelle“ durch die Wörter „des Landesamts für Schule als Zeugnisanerkennungsstelle“ ersetzt.


§ 6

Inkrafttreten, Außerkrafttreten

(1) 1Diese Verordnung tritt mit Wirkung vom 1. September 2018 in Kraft. 2Abweichend von Satz 1 treten §§ 3 bis 5 am 1. August 2019 und § 1 Nr. 4 am 1. September 2019 in Kraft.

(2) Die Verordnung über die Errichtung einer Bayerischen Landesstelle für den Schulsport in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 227-2-1-K) veröffentlichten bereinigten Fassung, die durch § 1 Nr. 295 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, tritt mit Ablauf des 31. August 2019 außer Kraft.


München, den 31. Oktober 2018

Bayerisches Staatsministerium
für Unterricht und Kultus

Bernd  S i b l e r
Staatsminister