Veröffentlichung BayMBl. 2019 Nr. 163 vom 08.05.2019

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): D7042B1066A4AEDBE011133129FA86F020CE4D23DFC8804EC716DA8D1F45FACF

Stellenausschreibung

    Stellenausschreibung am Religionspädagogischen Zentrum in Bayern (RPZ)

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

    vom 18. April 2019, Az. V.2-BP5023.2-6b.6 475

    Das Religionspädagogische Zentrum in Bayern (RPZ) sucht zum 15. Februar 2020 bzw. früher zum 1. September 2019 im Rahmen eines Beamten- oder Angestelltenverhältnisses in Vollzeit einen

    Wissenschaftlichen Referenten (m/w/d)
    für den Bereich Gymnasium.

    Ihre Aufgabenschwerpunkte:

    • Beobachtung und Analyse des religionspädagogischen Diskurses und der schulischen Entwicklungen
    • Konzeptionelle Sicherung und innovative Weiterentwicklung des Religionsunterrichts
    • Lehrplanarbeit im Fach Katholische Religionslehre
    • Programmgestaltung und Durchführung von Lehrerfortbildungen auf regionaler und landesweiter Ebene
    • Kooperation mit staatlichen, kirchlichen, verbandlichen und weiteren Schnittstellen
    • Erstellung von Handreichungen und Arbeitshilfen

    Ihr Anforderungsprofil:

    • Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien mit Missio canonica oder ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Pädagogik oder der katholischen Theologie (Dipl./Univ. bzw. Master), eine Promotion ist wünschenswert
    • Einschlägige Berufserfahrung (Unterricht an Gymnasien)
    • Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten
    • Vertiefte Kenntnisse von religionspädagogischen und schulischen Bildungsaufgaben
    • Fähigkeit zur Leitung und Moderation von Kommissionen und Arbeitsgruppen sowie konzeptionelle Stärke
    • Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
    • Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche

    Es werden geboten:

    • Ein vielseitiger und interessanter Arbeitsplatz
    • Vergütung nach ABD (entspricht TVöD)
    • Zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket und Kinderbetreuungszuschuss
    • Unterstützung bei der Wohnungssuche

    Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Es wird darum gebeten, die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) unter Angabe der Referenz 113-19 bis zum 1. Juni 2019 an Bewerbung@ordinariat-muenchen.de in einer einzigen pdf-Datei zu übermitteln.

    Herbert Püls

    Ministerialdirektor