Veröffentlichung BayMBl. 2019 Nr. 25 vom 23.01.2019

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): 6D516D8131AFFFBE6379C2683B4A5F4A6E226D36716014291CCEC5DCBC1D0BBE

Stellenausschreibung

    Ausschreibung der Leitung des Sachgebiets staatliche Lehrerfortbildung für den Sportunterricht an der Bayerischen Landesstelle für den Schulsport

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

    vom 6. Dezember 2018, Az. VI.10-5K7423-3.120 657

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist an der Bayerischen Landesstelle für den Schulsport die Leitung des Sachgebiets staatliche Lehrerfortbildung für den Sportunterricht neu zu besetzen.

    Aufgabenbeschreibung:

    • Planung, Organisation, Koordinierung und Evaluation von Maßnahmen der staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht einschließlich Ausschreibungen sowie des Einsatzes der Referenten
    • Programmerstellung im Rahmen der Gesamtplanung der staatlichen Lehrerfortbildung
    • Unterstützung des Staatsministeriums bei der Analyse und Weiterentwicklung staatlicher Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für den Sportunterricht
    • Erarbeitung von Informationsmaterial im Rahmen des Sachgebiets
    • Führung von Dienstbesprechungen
    • Mitwirkung bei dienstlichen Beurteilungen
    • Fragestellungen im Bereich der staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht

    Vorausgesetzt werden:

    • mit überdurchschnittlichem Erfolg abgelegte 2. und – sofern abgelegt – 1. Staatsprüfung für ein Lehramt in einer Fächerkombination mit Sport
    • Erfahrungen im Bereich der staatlichen Lehrerfortbildung (z. B. Einsatz als Referentin bzw. Referent)
    • mehrjährige Berufserfahrung
    • überdurchschnittliche Beurteilungen

    Überfachliche Qualifikationen:

    • Fähigkeit zu selbständiger konzeptioneller Arbeit
    • Engagement, Belastbarkeit und gutes Zeitmanagement
    • Fähigkeit zu strukturiertem Denken und Handeln
    • überfachlich ausgewiesene Führungseignung
    • Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • sicheres, überzeugendes Auftreten sowie sprachliche Gewandtheit
    • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
    • Organisations- und Verhandlungsgeschick
    • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell und umfassend einzuarbeiten
    • Sicherheit im Umgang mit modernen Kommunikations- und Präsentationstechnologien

    Die Stelle ist in Besoldungsgruppe A 15 ausgebracht. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des Freistaats Bayern.

    Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern der Dienstbetrieb sichergestellt ist.

    Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten wird hingewiesen (Art. 18 Abs. 3 BayGlG).

    Die Stelle ist für die Besetzung mit Schwerbehinderten geeignet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

    Die Heimatstrategie 2015 sieht die Eingliederung der Bayerischen Landesstelle für den Schulsport zum
    1. September 2019 in das Landesamt für Schule in Gunzenhausen vor. In diesem Zusammenhang wird eine entsprechende Umzugsbereitschaft vorausgesetzt bzw. die Bereitschaft, im Zuge der Einarbeitung die Dienstgeschäfte tageweise und in Abstimmung mit der Dienststellenleitung bis zum 31. August 2019 am Dienstort München wahrzunehmen.

    Sollten mehrere Bewerberinnen bzw. Bewerber für die Besetzung der Stelle im Wesentlichen gleich geeignet sein, wird die Auswahlentscheidung auf das Ergebnis eines Auswahlgesprächs im Staatsministerium für Unterricht und Kultus gestützt werden. Das Staatsministerium behält sich vor, Bewerberinnen und Bewerber, die das statusrechtliche Amt bereits innehaben, und solche Bewerberinnen und Bewerber, die sich auf einen höheren Dienstposten bewerben, nicht in unmittelbarer Konkurrenz zu werten.

    Aussagekräftige Bewerbungen sind innerhalb von vier Wochen nach der Veröffentlichung der Ausschreibung im Amtsblatt auf dem Dienstweg an das

    Bayerische Staatsministerium
    für Unterricht und Kultus
    Ref. VI.10
    Salvatorstraße 2
    80333 München

    zu richten.

    Der Bewerbung ist eine aktuelle dienstliche Beurteilung beizulegen. Gegebenenfalls ist vom Dienstvorgesetzten eine Anlassbeurteilung zu erstellen (vgl. hierzu Abschnitt A Nr. 4.5 der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus über die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung und die Leistungsfeststellung der staatlichen Lehrkräfte an Schulen in Bayern vom 7. September 2011 (KWMBl. S. 306, geändert durch Bekanntmachung vom 15. Juli 2015 (KWMBl. S. 121)).

    Die Schulleitungen werden gebeten, den Lehrkräften die Ausschreibung durch Aushang im Lehrerzimmer bekannt zu geben.“

    Elfriede Ohrnberger

    Ministerialdirigentin