Veröffentlichung BayMBl. 2019 Nr. 442 vom 30.10.2019

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): F05A1D7E6DCD44E6654607A3C2F61BBB2118B2BAAEEFC75DF4F28EA24C3D7AB4

Stellenausschreibung

    Neubesetzung einer Abordnungsstelle
    am Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

    vom 15. Oktober 2019, Az. I.1-M1122/203/2

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst eine ganze Mitarbeiterstelle der BesGr. A 13/A 14 im Wege einer auf fünf Jahre befristeten Abordnung neu zu besetzen.

    Die Aufgaben teilen sich auf folgende Referate auf:

    Referat F.6:
    Elite- und Begabtenförderung, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Geschäftsstelle Elitenetzwerk Bayern
    Referat R.3:
    Studienreform, Prüfungsrecht, Qualitätssicherung i.d. Lehre, Wissenschaftliche Weiterbildung, ausländische akademische Grade, Bayerisches Wissenschaftsforum

    Aufgabenbeschreibung:

    • Durchführung und Auswertung der jährlichen Befragung der Mitglieder des Elitenetzwerks Bayern
    • Betreuung der Datenbank für die Mitgliederverwaltung
    • Mitwirkung bei der Vorbereitung von Gremiensitzungen und Fachbegutachtungen im Elitenetzwerk Bayern
    • Unterstützung der Hochschulen bei der Erstellung eines hochschulinternen Qualitätsmanagementsystems

    Vorausgesetzt werden:

    Fachliche Qualifikationen:

    • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien in einer Fächerkombination mit dem Fach Wirtschaftswissenschaften
    • Gesamtprüfungsnote mindestens 2,00, jeweils mindestens gute fachliche und pädagogische Qualifikation
    • Mehrjährige berufliche Erfahrung im Schuldienst
    • Erfahrungen im Bereich Evaluierung und Qualitätsmanagement wären wünschenswert

    Überfachliche Qualifikationen:

    • Teamfähigkeit
    • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
    • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und deren Darstellung
    • Fähigkeit zu selbständiger konzeptioneller Arbeit
    • Organisations- und Verhandlungsgeschick
    • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
    • überdurchschnittliche Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten
    • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
    • überzeugendes Auftreten

    Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit einem schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.
    Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

    Aussagekräftige Bewerbungen (Bewerbungsschreiben, lückenloser tabellarischer Lebenslauf, Prüfungszeugnisse, letzte dienstliche Beurteilung – bitte ohne Bewerbungsmappe/Kunststoffhefter) sind innerhalb von drei Wochen nach der Veröffentlichung der Ausschreibung im Bayerischen Ministerialblatt unter Angabe des Aktenzeichens I.1-M1122/203/2-F.6, R.3 auf dem Dienstweg an das

    Bayerische Staatsministerium
    für Unterricht und Kultus
    Ref. I.1
    Salvatorstraße 2
    80333 München

    zu richten. Der Bewerbung ist gegebenenfalls eine Anlassbeurteilung (vgl. hierzu Abschnitt A Nr. 4.5 der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus über die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung und die Leistungsfeststellung der staatlichen Lehrkräfte an Schulen in Bayern vom 7. September 2011 (KWMBl. S. 306), geändert durch Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 15. Juli 2015 (KWMBl. S. 121)) beizufügen.

    Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beschäftigte (m/w/d) im Schuldienst des Freistaats Bayern (Beamte nach Bestehen der Probezeit und Angestellte in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis).

    Für Auskünfte steht Frau Bauernschmitt (Tel: 089 2186-2060) gerne zur Verfügung.

    Die Schulleitungen werden gebeten, den Lehrkräften die Ausschreibung durch Aushang im Lehrerzimmer bekanntzugeben.

    Dr. Thomas Maier-Reichenberger

    Leitender Ministerialrat