Veröffentlichung BayMBl. 2021 Nr. 43 vom 20.01.2021

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): 501AEA7C43A07E36A45646C4A78F99B79DD9414E5404062D8E274C1E3E5E83D7

Stellenausschreibung

    Ausschreibung der Stelle einer Ständigen Stellvertretung der Schulleitung (m/w/d)
    an der Erzbischöflichen Maria-Ward-Mädchenrealschule in München Berg am Laim

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

    vom 23. Dezember 2020, Az. IV.3-BO6400-Mü1-5.134 821

    An der Erzbischöflichen Maria-Ward-Mädchenrealschule in München Berg am Laim wird zum 1. August 2021 die Stelle der

    Ständigen Stellvertretung der Schulleitung (m/w/d)

    neu besetzt.

    Für die Schule wird eine überzeugende Führungspersönlichkeit gesucht,

    • die als voll ausgebildete und qualifizierte Lehrkraft (1. und 2. Staatsexamen) über umfangreiche pädagogische Erfahrungen verfügt,
    • die fähig und bereit ist, in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Schulträger, dem Kollegium, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Eltern, die Schülerinnen in ihrer Entwicklung zu jungen, selbstbewussten Menschen zu fördern, so dass sie in der Lage sind, ihr Leben selbstständig in christlicher Verantwortung zu gestalten,
    • die aktiv am Leben der Kirche teilnimmt und die sich mit dem christlichen Erziehungsauftrag einer Schule in katholischer Trägerschaft identifiziert und deshalb deren besonderes Schulprofil weiterentwickelt.

    Die Schule bietet

    • ein Arbeitsumfeld, das geprägt ist von intensivem, offenem und gutem Zusammenwirken aller Mitglieder der Schulfamilie,
    • eine Führungsposition, in der positiv die Freiheiten von Schulen in privater Trägerschaft genutzt werden sollen im Sinne der Verwirklichung des christlich geprägten Bildungs- und Erziehungsauftrags,
    • ein Kollegium der Schulleitungen der Erzbischöflichen Schulen, in dem Kooperation und Austausch möglich und erwünscht sind, und eine wertschätzende Führungskultur auf der Vorgesetztenebene.

    Das Dienstverhältnis und die Vergütung richten sich nach dem Arbeitsvertragsrecht der bayerischen (Erz-)Diözesen (ABD). Eine Beurlaubung aus dem Staatsdienst ist für Lehrkräfte des staatlichen Realschuldienstes möglich.

    Schwerbehinderte Lehrkräfte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Ordinariatsdirektorin Dr. Sandra Krump, Leiterin des Ressorts Bildung der Erzdiözese München und Freising: Tel. 089 2137-1368 und E-Mail: skrump@eomuc.de.

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der Referenz 35-2020, bevorzugt per E-Mail, bis spätestens zum 21. Februar 2021 an die unten genannte Adresse. Anhänge einer E-Mail-Bewerbung können ausschließlich als pdf-Format berücksichtigt werden.

    Erzbischöfliches Ordinariat München
    Personal Einrichtungen und Verwaltung
    Postfach 33 03 60, 80063 München
    Bewerbung@ordinariat-muenchen.de

    Stefan Graf

    Ministerialdirigent