Veröffentlichung BayMBl. 2021 Nr. 549 vom 04.08.2021

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): 8311648005E419BA1D407C5F21665D5E64B9184D03A8404386109B5C54B06B5E

Ergänzende Veröffentlichung Bildung

    Aufnahme in die Berufliche Oberschule
    (Fachoberschule und Berufsoberschule) zum Schuljahr 2022/2023

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

    vom 20. Juli 2021, Az. VI.6-BS9610-6-7a.53 534

    1. 1.Die Anmeldungen für den Eintritt in öffentliche Fachoberschulen und Berufsoberschulen werden in der Zeit vom 7. März 2022 bis 18. März 2022 entgegengenommen.
    2. 2.Der Anmeldezeitraum gilt auch für die Vorklasse und den Vorkurs der Berufsoberschule und die Klassen in Teilzeitform.
    3. 3.Die Aufnahmeprüfung für die Ausbildungsrichtung Gestaltung findet am Mittwoch, den 23. März 2022 statt.
    4. 4.Die Eignungsprüfung für Bewerber der Berufsoberschule, die einen mittleren Schulabschluss und die notwendige berufliche Vorbildung nachweisen, jedoch die Eignungsvoraussetzungen nicht erfüllen, findet am Mittwoch, den 27. Juli 2022 statt.
    5. 5.Die Eignungsprüfung für Bewerber der Fachoberschule, die im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in einem der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik keine Note nachweisen, findet am Mittwoch, den 27. Juli 2022 statt.
    6. 6.Die Aufnahmeprüfung für den Eintritt in die Vorklasse für Bewerber, die die notwendige berufliche Vorbildung, jedoch keinen mittleren Schulabschluss nachweisen, findet am Mittwoch, den 27. Juli 2022 statt.
    7. 7.Die Aufnahmevoraussetzungen sowie die einzureichenden Unterlagen ergeben sich aus der Schulordnung für die Berufliche Oberschule – Fachoberschulen und Berufsoberschulen – (Fachober- und Berufsoberschulordnung – FOBOSO).
    8. 8.Weitergehende Informationen erteilen die Fachoberschulen und Berufsoberschulen.

    Stefan Graf

    Ministerialdirektor

    StAnz. Nr. 31