Veröffentlichung BayMBl. 2022 Nr. 486 vom 18.08.2022

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): B4FEABA03CBCCC77668C728974EDD7DA6FC252F59B33D3B4B293C50CBEF245F1

Sonstige Bekanntmachung

    2126-1-20-G

    Verordnung zur Änderung
    der Sechzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

    vom 18. August 2022

    Auf Grund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 und § 28a Abs. 7 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Art. 3a des Gesetzes vom 28. Juni 2022 (BGBl. I S. 938) geändert worden ist, in Verbindung mit § 9 Nr. 5 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch § 1a der Verordnung vom 17. Mai 2022 (GVBl. S. 226) geändert worden ist, verordnet das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege:

    § 1

    In § 6 der Sechzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (16. BayIfSMV) vom 1. April 2022 (BayMBl. Nr. 210, BayRS 2126-1-20-G), die zuletzt durch Verordnung vom 21. Juli 2022 (BayMBl. Nr. 427) geändert worden ist, wird die Angabe „20. August 2022“ durch die Angabe „12. September 2022“ ersetzt.

    § 2

    Diese Verordnung tritt am 20. August 2022 in Kraft.

    München, den 18. August 2022

    Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

    Klaus Holetschek, Staatsminister