Veröffentlichung BayMBl. 2022 Nr. 634 vom 16.11.2022

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): 715A7FABA81F13907510B39DFA82F0E9B40DD4C1CA417E850D987DB84BE99996

Stellenausschreibung

    Stellenausschreibung des Zweckverbandes Bayerische Landschulheime

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

    vom 2. November 2022, Az. V.9-BO5209.0/41/2

    Der Zweckverband Bayerische Landschulheime – Träger öffentlicher Internatsschulen in Bayern – ist eine kommunale Körperschaft, die zum überwiegenden Teil vom Mitglied Freistaat Bayern getragen wird.

    Der Zweckverband sucht für sein

    Landschulheim Kempfenhausen
    ab dem Schuljahr 2023/2024 (1. August 2023)
    eine Schulleitung (m/w/d).

    Das Landschulheim Kempfenhausen ist eine öffentliche kommunale Internatsschule mit einem Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium und einem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gymnasium (ca. 700 Schülerinnen und Schüler).

    Im Internat (mit Internatsleitung) werden ca. 60, im Tagesheim/offene Ganztagsschule ca. 130 Schülerinnen und Schüler betreut.

    Ihre Aufgaben:

    • pädagogische und organisatorische Leitung der Internatsschule
    • Personalführung und Personalentwicklung (Unterrichtseinsatz, Übertragung von Dienstaufgaben in Schule und Internat, Koordination der Fortbildung, Beurteilung)
    • Koordination der Schulentwicklung und des schulischen Qualitätsmanagements
    • Entwicklung des Schulprofils
    • Zusammenarbeit mit den Gremien in Schule und Internat
    • Zusammenarbeit mit dem Zweckverband als Schulträger und vorgesetzter Dienststelle und den staatlichen Behörden
    • Leitung der Verwaltungsgeschäfte der Internatsschule
    • Vertretung der Internatsschule nach außen
    • Dienststellenleiter i.S.d. BayPVG

    Unsere Erwartungen:

    • erfolgreiche Unterrichtstätigkeit
    • ausgeprägte pädagogische Fähigkeiten
    • Erfahrungen in der Schulverwaltung und/oder Personalführung/Leitungserfahrung – vorzugsweise an einer Internatsschule
    • Bewährung in unterschiedlichen Aufgabenfeldern des Schulwesens und umfassende Kenntnis der hier vorhandenen Problemstellungen
    • Erfahrungen in der Schulentwicklung
    • Bereitschaft zur Fortbildung in allen leitungsspezifischen Aufgabenfeldern
    • kommunikative und soziale Kompetenz
    • Innovationsbereitschaft
    • hohe Belastbarkeit
    • gründliche Kenntnis des Schul- und Dienstrechts
    • Identifikation mit dem Schulprofil

    Bewerbungsvoraussetzung ist die aktuelle aktive Tätigkeit, insbesondere als Lehrkraft und in herausgehobener Position, mindestens z. B. in der Fachbetreuung oder Oberstufenkoordination an einem Gymnasium.

    Es können sich Beamte und Beamtinnen (Besoldungsgruppe A 14 und höher) (m/w/d) des öffentlichen Gymnasialdienstes mit der Befähigung für das Lehramt an Gymnasien bewerben.

    Betrifft Bewerbung eines Schulleiters bzw. einer Schulleiterin (m/w/d):

    Ein Wechsel in der Schulleitung vor Ablauf eines Zeitraums von fünf Jahren nach Bestellung ist nur in einem besonders begründeten Ausnahmefall möglich. Bei einem Versetzungsantrag werden die dienstlichen Belange an der geleiteten Schule berücksichtigt.

    Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben (Art. 7 Abs. 3 BayGlG).

    Es wird erwartet, dass die Schulleitung (m/w/d) Wohnung am Schulort selbst oder in unmittelbarer Umgebung nimmt.

    Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet; schwerbehinderte Menschen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

    Sollten mehrere Bewerberinnen bzw. Bewerber (m/w/d) für die Besetzung der Stelle im Wesentlichen gleich geeignet sein, wird die Auswahlentscheidung auf das Ergebnis eines Auswahlgesprächs gestützt werden.

    Der Zweckverband behält sich vor, Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die das statusrechtliche Amt bereits innehaben, und solche Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die sich auf einen höheren Dienstposten bewerben, nicht in unmittelbarer Konkurrenz zu werten.

    Teilzeit ist nicht möglich.

    Den Bewerbungen sind ein Abdruck der aktuellen periodischen Beurteilung (bzw. Anlassbeurteilung) sowie Nachweise über besuchte Fortbildungsveranstaltungen beizulegen. Falls die letzte dienstliche Beurteilung länger als sechs Monate zurückliegt oder in vereinfachter Form erstellt wurde, ist vom Bewerber bzw. von der Bewerberin (m/w/d) eine Anlassbeurteilung zu beantragen. Gleiches gilt, wenn der Bewerber bzw. die Bewerberin (m/w/d) seit der letzten dienstlichen Beurteilung befördert oder mit einer Funktionstätigkeit betraut wurde, deren Ausübung im Rahmen der letzten dienstlichen Beurteilung noch nicht gewürdigt werden konnte.

    Bewerbungen sind an den Zweckverband Bayerische Landschulheime, Elisabethstraße 25, 80796 München (Postanschrift: Postfach 40 20 80, 80720 München), Telefon: 089 278140-0, Fax: 089 278140-23, E-Mail: bewerbung@zvbl.de, zu richten.

    Termin zur Vorlage der Bewerbung: zwei Wochen nach Veröffentlichung im Bayerischen Ministerialblatt.

    Stefan Graf

    Ministerialdirektor