Veröffentlichung BayMBl. 2022 Nr. 767 vom 30.12.2022

Veröffentlichendes Ressort

Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Download

Amtliche elektronische Ausgabe Amtliche elektronische Ausgabe Hash-Prüfsumme der PDF-Datei BayMBl(sha256): 7fed46088ddc2e6148d92c5f7fe19405451f6150a6d028e25d6b48e8969d948b

Sonstige Bekanntmachung

    Änderung der SARS-CoV-2-Kostenerstattungsrichtlinie:
    Krankenhauskoordinierung

    Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

    vom 29. Dezember 2022, Az. 21c-K9000-2022/724-1

    1.
    Die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege über die SARS-CoV-2-Kostenerstattungsrichtlinie: Krankenhauskoordinierung vom 22. Dezember 2020 (BayMBl. Nr. 773), die zuletzt durch Bekanntmachung vom 23. Dezember 2021 (BayMBl. Nr. 951) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:
    1.1
    Nr. 1 Satz 1 wird wie folgt gefasst:

    „Mit Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zur Bewältigung erheblicher Patientenzahlen in Krankenhäusern vom 2. November 2020 (Az. G24-K9000-2020/134-91, BayMBl. Nr. 618), vom 23. November 2020 (Az. G24-K9000-2020/134-139, BayMBl. Nr. 663), vom 9. Dezember 2020 (Az. D4-2257-3-43 und G24-K9000-2020/134-178, BayMBl. Nr. 733), vom 23. Dezember 2020 (Az. D4-2257-3-43 und G24-K9000-2020/134-178, BayMBl. Nr. 811), vom 28. Januar 2021 (Az. D4-2257-3-43 und G24-K9000-2020/134-208, BayMBl. Nr. 78), vom 10. Juni 2021 (Az. G24-K9000-2020/134-234, BayMBl. Nr. 400), vom 30. September 2021 (Az. G24-K9000-2020/134-241, BayMBl. Nr. 709), vom 11. November 2021 (Az. D4-2257-3-49 und G24-K9000-2020/134-252, BayMBl. Nr. 791), vom 11. Mai 2022 (Az. G24-K9000-2020/134-278, BayMBl. Nr. 288) und vom 2. August 2022 (Az. G24-K9000-2022/480-1, BayMBl. Nr. 444) in deren jeweils geltender Fassung (im Folgenden: Allgemeinverfügung) wurden aufgrund der erheblichen Steigerung des Versorgungsbedarfs in Krankenhäusern in Folge der Corona-Pandemie koordinierende und steuernde Strukturen geschaffen, um dem örtlichen stationären Versorgungsbedarf der Bevölkerung bestmöglich entsprechen zu können.“

    1.2
    In Nr. 1 Satz 6 wird das Wort „und“ durch ein Komma ersetzt und werden nach der Angabe „2021“ die Wörter „und vom 18. Oktober 2022“ eingefügt.
    1.3
    Nr. 1 Satz 7 wird gestrichen.
    1.4
    In Nr. 5.2 Satz 1 Spiegelstrich 2 werden nach den Wörtern „(z. B. als Notärzte o. Ä.)“ die Wörter „für den jeweils geltend gemachten Zeitraum“ eingefügt.
    1.5
    In Nr. 7.3 Satz 2 werden nach dem Wort „Bewertung“ die Wörter „innerhalb von vier Wochen“ eingefügt.
    1.6
    In Nr. 9 Satz 2 wird die Angabe „31. Dezember 2022“ durch die Angabe „31. Dezember 2023“ ersetzt.
    2.
    Diese Bekanntmachung tritt am 31. Dezember 2022 in Kraft.

    Stephanie Jacobs

    Ministerialdirektorin