Fundstelle GVBl. 2010 S. 116

Download

PDF-Dokument 2010/05 vom 15.03.2010 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 647bf9165fcb53b392fe8370fe994c351ed50a7f7919e4feb8f84b483b0f56d5

Verordnung

103-2-S
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Erlass von Rechtsverordnungen
103-2-S

Vierzehnte Verordnung zur Änderung der Delegationsverordnung

Vom 2. März 2010


     Auf Grund des Art. 55 Nr. 2 Satz 2 der Verfassung des Freistaates Bayern in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Dezember 1998 (GVBl S. 991, BayRS 100-1-I), zuletzt geändert durch Gesetze vom 10. November 2003 (GVBl S. 816, 817), erlässt die Bayerische Staatsregierung folgende Verordnung:


§ 1

     Die Verordnung über die Zuständigkeit zum Erlass von Rechtsverordnungen (Delegationsverordnung – DelV) vom 15. Juni 2004 (GVBl S. 239, BayRS 103-2-S), zuletzt geändert durch § 3 des Gesetzes vom 22. Dezember 2009 (GVBl S. 640), wird wie folgt geändert:

1.
§ 2 Abs. 1 wird wie folgt geändert:

a)
Nr. 4 erhält folgende Fassung:

„4.
auf Grund des § 1 Abs. 1 Satz 4 des Gesetzes über das Berufsrecht und die Versorgung im Schornsteinfegerhandwerk (Schornsteinfeger-Handwerksgesetz – SchfHwG) vom 26. November 2008 (BGBl I S. 2242), die Ermächtigung nach § 1 Abs. 1 Satz 3 des Gesetzes,“.

b)
Es wird folgende Nr. 4a eingefügt:

„4a.
auf Grund von § 16 Abs. 2 Satz 2 und § 52 des Gesetzes über das Schornsteinfegerwesen (Schornsteinfegergesetz – SchfG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. August 1998 (BGBl I S. 2071), zuletzt geändert durch Art. 17 des Gesetzes vom 3. April 2009 (BGBl I S. 700), die Ermächtigungen nach § 16 Abs. 2 Satz 2 und § 52 des Gesetzes; Rechtsverordnungen auf Grund des § 16 Abs. 2 Satz 2 des Gesetzes werden im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie erlassen,“.

2.
§ 7 wird wie folgt geändert:

a)
Der Schlusspunkt wird durch ein Komma ersetzt.

b)
Es wird folgende Nr. 5 angefügt:

„5.
auf Grund des § 24 Abs. 4 Satz 2 Halbsatz 1 des Gesetzes über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz – AufenthG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Feb­ruar 2008 (BGBl I S. 162), zuletzt geändert durch Art. 4 Abs. 5 des Gesetzes vom 30. Juli 2009 (BGBl I S. 2437), die Ermächtigung nach dieser Vorschrift.“


§ 2

     (1) Diese Verordnung tritt am 1. April 2010 in Kraft.

     (2) § 1 Nr. 1b betreffend § 2 Abs. 1 Nr. 4a tritt mit Ablauf des 31. Dezember 2012 außer Kraft.

München, den 2. März 2010

Der Bayerische Ministerpräsident


Horst S e e h o f e r