Fundstelle GVBl. 2015 S. 321

Download

PDF-Dokument 2015/10 vom 31.08.2015 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 4f421d4736ee954389a39024805cddd960ccd9a11b71564db208d44ec819a9e2

Gesetz

2022-1-I
  • Verwaltung
  • Kommunalrecht
  • Kommunale Wahlbeamte
2022-1-I

Bekanntmachung
zur Anpassung der im
Gesetz über kommunale Wahlbeamte und Wahlbeamtinnen
enthaltenen Rahmensätze, Grenz- und Höchstbeträge
an das Gesetz zur Anpassung der Bezüge 2015/2016

Vom 14. August 2015


Auf Grund von Art. 46 Abs. 3, Art. 54 Abs. 2, Art. 55 Abs. 3 und Art. 60 Abs. 4 des Gesetzes über kommunale Wahlbeamte und Wahlbeamtinnen (KWBG) vom 24. Juli 2012 (GVBl S. 366, BayRS 2022-1-I), zuletzt geändert durch § 2 Nr. 8 des Gesetzes vom 12. Mai 2015 (GVBl S. 82), werden hiermit in Folge der Bezügeanpassung zum 1. März 2015 um 2,1 v.H. und zum 1. März 2016 um weitere 2,3 v.H. folgende Rahmensätze, Grenz- und Höchstbeträge neu bekannt gemacht:


1.
Anpassung der Rahmensätze, Grenz- und Höchstbeträge im Gesetz über kommunale Wahlbeamte und Wahlbeamtinnen (KWBG) ab 1. März 2015:

1.1
Anlage 2 zu Art. 46 Abs. 1 KWBG gilt in folgender Fassung:

Anlage 2
(zu Art. 46 Abs. 1)

Monatliche Dienstaufwandsentschädigungen
für die Beamten und Beamtinnen auf Zeit
(gültig ab 1. März 2015)

Rahmensätze
A.
Erste Bürgermeister und Bürgermeisterinnen
1.
kreisangehöriger Gemeinden
213,56 €
bis
702,00 €
2.
kreisfreier Gemeinden und Großer Kreisstädte
a)
bis
50 000 Einwohner
376,73 €
bis
1 026,17 €
b)
von
50 001 bis 100 000 Einwohner
538,81 €
bis
1 189,34 €
c)
über
100 000 Einwohner
702,00 €
bis
1 351,43 €
B.
Weitere Bürgermeister und Bürgermeisterinnen und berufsmäßige Gemeinderatsmitglieder
1.
kreisangehöriger Gemeinden
181,79 €
bis
571,67 €
2.
kreisfreier Gemeinden und Großer Kreisstädte
a)
bis
50 000 Einwohner
311,03 €
bis
831,24 €
b)
von
50 001 bis 100 000 Einwohner
441,36 €
bis
961,56 €
c)
über
100 000 Einwohner
571,67 €
bis
1 091,88 €
C.
Landräte und Landrätinnen
864,08 €
bis
1 189,34 €
“.

1.2
Anlage 3 zu Art. 53 Abs. 2 KWBG gilt in folgender Fassung:

Anlage 3
(zu Art. 53 Abs. 2)

Monatliche Entschädigungen
für die ehrenamtlichen ersten Bürgermeister und Bürgermeisterinnen
(gültig ab 1. März 2015)

Einwohner der Gemeinde
Rahmensätze
bis 1 000
1 095,17 € bis 2 847,41 €
1 001 bis 3 000
2 737,89 € bis 4 106,85 €
3 001 bis 5 000
3 614,02 € bis 4 873,45 €
über 5 000
4 161,61 € bis 5 256,76 €
“.

1.3
Für die jährliche Sonderzahlung nach Art. 55 KWBG gilt ab 1. März 2015 anstelle des in Art. 55 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 1 KWBG genannten Grenzbetrags von 3 807,85 € ein Grenzbetrag von 3 887,81 €.

1.4
Für den freiwilligen Ehrensold gelten ab 1. März 2015 folgende Höchstbeträge:

1.4.1
Anstelle des in Art. 60 Abs. 2 Nr. 1 KWBG genannten Höchstbetrags

a)
von 1 040,45 € gilt ein Höchstbetrag von 1 062,30 €,

b)
von 624,27 € gilt ein Höchstbetrag von 637,38 €.

1.4.2
Anstelle des in Art. 60 Abs. 2 Nr. 2 KWBG genannten Höchstbetrags

a)
von 1 533,86 € gilt ein Höchstbetrag von 1 566,07 €,

b)
von 920,32 € gilt ein Höchstbetrag von 939,65 €.
2.
Anpassung der Rahmensätze, Grenz- und Höchstbeträge im Gesetz über kommunale Wahlbeamte und Wahlbeamtinnen (KWBG) ab 1. März 2016:

2.1
Anlage 2 zu Art. 46 Abs. 1 KWBG gilt in folgender Fassung:

Anlage 2
(zu Art. 46 Abs. 1)

Monatliche Dienstaufwandsentschädigungen
für die Beamten und Beamtinnen auf Zeit
(gültig ab 1. März 2016)

Rahmensätze
A.
Erste Bürgermeister und Bürgermeisterinnen
1.
kreisangehöriger Gemeinden
218,47 €
bis
718,15 €
2.
kreisfreier Gemeinden und Großer Kreisstädte
a)
bis
50 000 Einwohner
385,39 €
bis
1 049,77 €
b)
von
50 001 bis 100 000 Einwohner
551,20 €
bis
1 216,69 €
c)
über
100 000 Einwohner
718,15 €
bis
1 382,51 €
B.
Weitere Bürgermeister und Bürgermeisterinnen und berufsmäßige Gemeinderatsmitglieder
1.
kreisangehöriger Gemeinden
185,97 €
bis
584,82 €
2.
kreisfreier Gemeinden und Großer Kreisstädte
a)
bis
50 000 Einwohner
318,18 €
bis
850,36 €
b)
von
50 001 bis 100 000 Einwohner
451,51 €
bis
983,68 €
c)
über
100 000 Einwohner
584,82 €
bis
1 116,99 €
C.
Landräte und Landrätinnen
883,95 €
bis
1 216,69 €
“.

2.2
Anlage 3 zu Art. 53 Abs. 2 KWBG gilt in folgender Fassung:

Anlage 3
(zu Art. 53 Abs. 2)

Monatliche Entschädigungen
für die ehrenamtlichen ersten Bürgermeister und Bürgermeisterinnen
(gültig ab 1. März 2016)

Einwohner der Gemeinde
Rahmensätze
bis 1 000
1 120,36 € bis 2 912,90 €
1 001 bis 3 000
2 800,86 € bis 4 201,31 €
3 001 bis 5 000
3 697,14 € bis 4 985,54 €
über 5 000
4 257,33 € bis 5 377,67 €
“.

2.3
Für die jährliche Sonderzahlung nach Art. 55 KWBG gilt ab 1. März 2016 anstelle des in Art. 55 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 1 KWBG genannten Grenzbetrags von 3 887,81 € ein Grenzbetrag von 3 977,23 €.

2.4
Für den freiwilligen Ehrensold gelten ab 1. März 2016 folgende Höchstbeträge:

2.4.1
Anstelle des in Art. 60 Abs. 2 Nr. 1 KWBG genannten Höchstbetrags

a)
von 1 062,30 € gilt ein Höchstbetrag von 1 086,73 €,

b)
von 637,38 € gilt ein Höchstbetrag von 652,04 €.

2.4.2
Anstelle des in Art. 60 Abs. 2 Nr. 2 KWBG genannten Höchstbetrags

a)
von 1 566,07 € gilt ein Höchstbetrag von 1 602,09 €,

b)
von 939,65 € gilt ein Höchstbetrag von 961,26 €.

München, den 14. August 2015

Bayerisches Staatsministerium
des Innern, für Bau und Verkehr


Joachim  H e r r m a n n ,  Staatsminister