Fundstelle GVBl. 2017 S. 440

Download

PDF-Dokument 2017/15 vom 31.08.2017 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 4a2d19f717ea88d42ef141819d94719dc98fc199dfe73cf753215c66f125c267

Verordnung

706-1-1-W
  • Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftsverfassung
  • EU-Durchführung
706-1-1-W

Verordnung
zur Durchführung des Art. 12 Abs. 2a der Verordnung
über den Europäischen Verbund für territoriale Zusammenarbeit
(EVTZ-Durchführungsverordnung – EVTZDV)

vom 16. August 2017


Auf Grund

des Art. 12 Abs. 2a Unterabs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1082/2006 in der am 21. Dezember 2013 geltenden Fassung und

des Art. 13 Satz 2 des Gesetzes über die Zuständigkeiten zum Vollzug wirtschaftsrechtlicher Vorschriften (ZustWiG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. Januar 2005, das zuletzt durch § 1 Nr. 351 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, in Verbindung mit Art. 16 ZustWiG

verordnet das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie:


§ 1

Haftungsbeschränkung

Ist die Haftung mindestens eines Mitglieds eines Europäischen Verbunds für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) aus einem EU-Mitgliedstaat nach Maßgabe des nationalen Rechts, dem dieses Mitglied unterliegt, beschränkt, so können die anderen Mitglieder ihre Haftung ebenfalls in der Übereinkunft beschränken.


§ 2

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am 1. September 2017 in Kraft.


München, den 16. August 2017

Bayerisches Staatsministerium
für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie


Ilse A i g n e r , Staatsministerin