Fundstelle GVBl. 2019 S. 418

Download

PDF-Dokument 2019/14 vom 31.07.2019 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): ea55d73b116880d115be26241bbd891c1606a0cf2ace14c12cd65b0f4195d991

Sonstiges

7803-3-L, 7803-20-L

    7803-20-L , 7803-3-L

    Verordnung zur Änderung von Zuständigkeitsvorschriften in der Berufsbildung im Bereich der Land- und Hauswirtschaft

    vom 3. Juli 2019

    Auf Grund des Art. 4 Satz 2 und 3 des Gesetzes zur Ausführung des Berufsbildungsgesetzes und des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (AGBBiG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. September 1993 (GVBl. S. 754, BayRS 800-21-1-A), das zuletzt durch § 1 Abs. 347 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist und des Art. 26 Abs. 1 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Mai 2000 (GVBl. S. 414, 632, BayRS 2230-1-1-K), das zuletzt durch § 1 Abs. 206 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, verordnet das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, hinsichtlich § 1 Nr. 4 Buchst. a im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz:

    § 1
    Änderung der Zuständigkeitsverordnung- BerufsbildungLw/Hw

    Die Zuständigkeitsverordnung-BerufsbildungLw/Hw (ZustVBLH) vom 4. Juli 2005 (GVBl. S. 257, BayRS  7803-20-L), die zuletzt durch § 1 der Verordnung vom 5. Dezember 2017 (GVBl. S. 589) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

    1.§ 2 wird wie folgt geändert:

    a)In Nr. 2 werden die Wörter „die Fortbildungszentren für Landwirtschaft und Hauswirtschaft (Fortbildungszentren)“ durch die Wörter „die Regierungen“ ersetzt.

    b)In Nr. 3 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Triesdorf“ durch die Wörter „die Regierung von Mittelfranken“ ersetzt.

    2.In § 3 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a Spiegelstrich 2 und Buchst. c werden jeweils die Wörter „Fachschule für Agrarwirtschaft Veitshöchheim“ durch die Wörter „staatliche Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau“ ersetzt.

    3.In § 4 Nr. 5 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Triesdorf“ durch die Wörter „die Regierung von Mittelfranken“ ersetzt.

    4.§ 6 wird wie folgt geändert:

    a)In Nr. 1 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Almesbach“ durch die Wörter „die Regierung von Oberfranken“ ersetzt.

    b)In Nr. 5 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Landsberg“ durch die Wörter „die Regierung von Schwaben“ ersetzt.

    c)In Nr. 6 werden die Wörter „die Fortbildungszentren“ durch die Wörter „die Regierungen“ ersetzt.

    d)In Nr. 7 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Landshut-Schönbrunn“ durch die Wörter „die Regierung von Niederbayern“ ersetzt.

    e)In Nr. 8 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Triesdorf“ durch die Wörter „die Regierung von Mittelfranken“ ersetzt.

    5.In § 7 Satz 1 werden die Wörter „das Fortbildungszentrum Landshut“ durch die Wörter „die Regierung von Niederbayern“ ersetzt.

    § 2
    Änderung der Agrarfachschulverordnung

    § 2 Abs. 3 der Agrarfachschulverordnung (AgrFSchV) vom 19. Juli 1993 (GVBl. S. 560, BayRS 7803-3-L), die zuletzt durch Verordnung vom 13. Oktober 2017 (GVBl. S. 501) geändert worden ist, wird aufgehoben.

    § 3
    Inkrafttreten

    Diese Verordnung tritt am 1. August 2019 in Kraft.

    München, den 3. Juli 2019

    Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

    Michaela Kaniber, Staatsministerin