Fundstelle GVBl. 2019 S. 541

Download

PDF-Dokument 2019/16 vom 30.08.2019 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 4237eae46633a6d0c420f7884efa03ccf7954dce4dbcc3725e24e1acfee803a9

Verordnung

10-2-V
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Verfassungsrecht

10-2-V

Verordnung zur Änderung der Delegationsverordnung

vom 30. Juli 2019

Auf Grund von

  • § 25 Abs. 2 des Tierzuchtgesetzes (TierZG) vom 18. Januar 2019 (BGBl. I S. 18),
  • § 10 Satz 3 des Pflanzenschutzgesetzes (PflSchG) vom 6. Februar 2012 (BGBl. I S. 148, 1281), das zuletzt durch Art. 4 Abs. 84 des Gesetzes vom 18. Juli 2016 (BGBl. I S. 1666) geändert worden ist,
  • §  54 Abs. 2 des Weingesetzes (WeinG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. Januar 2011 (BGBl. I S. 66), das zuletzt durch Art. 9 des Gesetzes vom 27. Juni 2017 (BGBl. I S. 1966) geändert worden ist,
  • § 4a Abs. 6 Satz 2 des Agrarmarktstrukturgesetzes (AgrarMSG) vom 20. April 2013 (BGBl. I S. 917), das zuletzt durch Art. 2 des Gesetzes vom 26. Juni 2017 (BGBl. I S. 1942) geändert worden ist,
  • § 36 Abs. 6 Satz 5 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Art. 14b des Gesetzes vom 6. Mai 2019 (BGBl. I S. 646) geändert worden ist,

verordnet die Bayerische Staatsregierung:

§ 1

Die Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch § 1 Abs. 2 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.§ 6 wird wie folgt geändert:

a)Nr. 3 wird wie folgt gefasst:

„3.§ 9 Abs. 2 Satz 1, § 19 Abs. 2 und § 28 Abs. 2 des Tierzuchtgesetzes,“.

b)In Nr. 5 wird die Angabe „§ 10 Satz 1” durch die Angabe „§ 10 Satz 2” ersetzt.

c)Nr. 6 wird wie folgt geändert:

aa)Nach der Angabe „§ 8a“ wird die Angabe „Abs. 1, 3 und 4“ gestrichen.

bb)Nach der Angabe „§ 22a Abs. 2 Satz 2,” wird die Angabe „§ 22g Abs. 1 und 3,” eingefügt.

d)In Nr. 14 wird die Angabe „§ 5 Abs. 6 Satz 3“ durch die Angabe „§ 5 Abs. 6 Satz 6“ ersetzt.

e)Nr. 16 wird wie folgt gefasst:

„16.§ 4a Abs. 6 Satz 1 des Agrarmarktstrukturgesetzes (AgrarMSG),“.

f)In Nr. 18 wird die Angabe „AgrarMSV“ durch die Wörter „der Agrarmarktstrukturverordnung“ ersetzt.

2.§ 9 wird wie folgt geändert:

a)Nr. 2 wird wie folgt gefasst:

„2.§ 91 Abs. 2 Halbsatz 1 SGB IV, soweit der Anwendungsbereich des Art. 7 Abs. 2 oder Abs. 3 des Gesetzes zur Ausführung der Sozialgesetze (AGSG) betroffen ist.“

b)Nr. 4 wird wie folgt gefasst:

„4.§ 94 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 1 SGB X, soweit der Anwendungsbereich des Art. 7 Abs. 2 oder Abs. 3 AGSG betroffen ist.“

c)In Nr. 5 wird nach der Angabe „Abs. 8 Satz 1“ das Wort „und“ durch ein Komma ersetzt und werden nach der Angabe „§ 32 Satz 1“ die Wörter „und § 36 Abs. 6 Satz 1“ eingefügt.

§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. September 2019 in Kraft.

München, den 30. Juli 2019

Der Bayerische Ministerpräsident

Dr. Markus Söder