Fundstelle GVBl. 2020 S. 85

Download

PDF-Dokument 2020/04 vom 28.02.2020 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 6d9cc6635a69ddc08a48e989d14faf3ca035157329d9f9724bd3d47a0fadcd56

Verordnung

601-2-F
  • Finanzwesen
  • Finanzverwaltung und Finanzausgleich
  • Steuerverwaltung

601-2-F

Verordnung zur Änderung der Steuer-Zuständigkeitsverordnung

vom 8. Februar 2020

Auf Grund des § 17 Abs. 2 Satz 3 und 4 des Finanzverwaltungsgesetzes (FVG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. April 2006 (BGBl. I S. 846, 1202), das zuletzt durch Art. 3 des Gesetzes vom 21. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2875) geändert worden ist, in Verbindung mit § 4 Nr. 3 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch Verordnung vom 13. Januar 2020 (GVBl. S. 11) geändert worden ist, verordnet das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat:

§ 1

Die Steuer-Zuständigkeitsverordnung (ZustVSt) vom 1. Dezember 2005 (GVBl. S. 596, BayRS 601-2-F), die zuletzt durch § 1 Abs. 307 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) und durch Verordnung vom 29. März 2019 (GVBl. S. 150) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.§ 5 Abs. 2 wird wie folgt geändert:

a)In Nr. 2 wird die Angabe „§ 13a Abs. 1a und § 13b Abs. 2a“ durch die Angabe „§ 13a Abs. 4 und § 13b Abs. 10“ ersetzt.

b)In Nr. 4 wird nach den Wörtern „§ 180 Abs. 5 in Verbindung mit Abs. 1“ die Angabe „Satz 1“ eingefügt.

c)Folgende Nr. 8 wird angefügt:

„8.Datenerfassung und Scannen:

Die Zuständigkeit umfasst die Digitalisierung von Daten und Unterlagen, die auf Papier eingehen und für das Besteuerungsverfahren relevant sind.“

2.Anlage 3 wird wie folgt geändert:

a)Der Nr. 20 wird in den Spalten 3 und 4 folgender Buchst. b angefügt:

Spalte 3Spalte 4
„b) ErhebungGarmisch-Partenkirchen, Miesbach, Wolfratshausen-Bad Tölz“.

b)Nach Nr. 45 wird folgende Nr. 46 eingefügt:

Spalte 1Spalte 2Spalte 3Spalte 4
„46Wunsiedela) Datener­fassung und Scannenalle Finanzämter des Freistaates Bayern“.

c)Nr. 54 wird wie folgt geändert:

aa)In Buchst. a Spalte 4 werden nach den Wörtern „Nürnberg-Nord“ die Wörter „ , Zentralfinanzamt Nürnberg“ eingefügt.

bb)In Buchst. b werden die Wörter „nach § 39c Abs. 3 und 4 EStG“ durch die Wörter „für den Lohnsteuerabzug in den Fällen des § 39 Abs. 2 Satz 2 EStG“ ersetzt.

§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. März 2020 in Kraft.

München, den 8. Februar 2020

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Albert Füracker, Staatsminister