Fundstelle GVBl. 2020 S. 86

Download

PDF-Dokument 2020/04 vom 28.02.2020 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 6d9cc6635a69ddc08a48e989d14faf3ca035157329d9f9724bd3d47a0fadcd56

Verordnung

2032-2-5-F
  • Verwaltung
  • Recht der im Dienst des Staates, der Gemeinden und anderer Körperschaften des öffentlichen Rechts stehenden Personen
  • Besoldung, Reise- und Umzugskosten
  • Verordnungen zum Bayerischen Besoldungsgesetz

2032–2–5–F

Verordnung zur Änderung der Verordnung über Sachbezugswerte und ihre Anrechnung auf die Besoldung

vom 10. Februar 2020

Auf Grund des Art. 11 Abs. 2 des Bayerischen Besoldungsgesetzes (BayBesG), vom 5. August 2010 (GVBl. S. 410, 764, BayRS 2032-1-1-F), das zuletzt durch die §§ 1, 2, 3 und 4 des Gesetzes vom 24. Juli 2019 (GVBl. S. 347) geändert worden ist, erlässt das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat folgende Verordnung:

§ 1

§ 2 der Bayerischen Sachbezugsverordnung (BaySachbezV) vom 21. Juli 2011 (GVBl. S. 396, BayRS 2032-2-5-F), die zuletzt durch § 1 Abs. 85 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, wird wie folgt gefasst:

„§ 2

Sonderregelung für Beamte und Beamtinnen der Bayerischen Bereitschaftspolizei

Für Polizeivollzugsbeamte und Polizeivollzugsbeamtinnen der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Ausbildung, die zur Teilnahme an der Gemeinschaftsverpflegung verpflichtet sind, beträgt der Sachbezugswert

1.an den Standorten der Bereitschaftspolizei

a)für das Frühstück1,50 €,
b)für das Mittagessen2,70 €,
c)für das Abendessen1,80 €,
d)für die volle Tagesverpflegung6,00 €,

2.in den Bergunterkünften der Polizei und der Außenstelle des Fortbildungsinstituts in Herzogau

a)für das Frühstück1,80 €,
b)für das Mittagessen3,30 €,
c)für das Abendessen3,30 €,
d)für die volle Tagesverpflegung8,40 €.“

§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. März 2020 in Kraft.

München, den 10. Februar 2020

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Albert Füracker, Staatsminister