Fundstelle GVBl. 2021 S. 204

Download

PDF-Dokument 2021/08 vom 30.04.2021 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 798e9208d2649a4befb0361096af121137b4f5e9e7d59fdb4ab93202237a2bea

Verordnung

103-2-V
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Erlass von Rechtsverordnungen

103-2-V

Verordnung zur Änderung der Delegationsverordnung

vom 13. April 2021

Auf Grund

  • des § 13a Abs. 1 Satz 2 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. Mai 1975 (BGBl. I S. 1077), das zuletzt durch Art. 4 des Gesetzes vom 9. März 2021 (BGBl. I S. 327) geändert worden ist, und
  • des § 15 Abs. 3 Satz 2 des Gesetzes zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) vom 18. April 2019 (BGBl. I S. 466)

verordnet die Bayerische Staatsregierung:

§ 1

§ 3 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch § 2 des Gesetzes vom 24. März 2021 (GVBl. S. 94) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.In Nr. 14 wird vor der Angabe „§ 22c Abs. 1 Satz 1“ die Angabe „§ 13a Abs. 1 Satz 1,“ eingefügt.

2.Nach Nr. 14 wird folgende Nr. 15 eingefügt:

„15.§ 15 Abs. 3 Satz 1 des Gesetzes zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen,“.

3.Die bisherigen Nrn. 15 bis 47 werden die Nrn. 16 bis 48.

§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. Mai 2021 in Kraft.

München, den 13. April 2021

Der Bayerische Ministerpräsident

Dr. Markus Söder