Fundstelle GVBl. 2022 S. 226

Download

PDF-Dokument 2022/10 vom 30.05.2022 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 39fca48edf6ca25689e18ad472ba3258eae7a3ca962a5f3694d45d6b4eca9be6

Verordnung

103-2-V, 2129-2-1-1-U

    2129-2-1-1-U

    Abfallzuständigkeitsverordnung (AbfZustV)

    vom 17. Mai 2022

    Es verordnen

    • die Bayerische Staatsregierung auf Grund
    • des Art. 1 Abs. 2 des Zuständigkeitsgesetzes (ZustG) vom 7. Mai 2013 (GVBl. S. 246, BayRS 2015-1-V), das zuletzt durch § 1 Abs. 36 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist, und
    • des Art. 11 Abs. 1 Satz 2 des Bayerischen Abfallwirtschaftsgesetzes (BayAbfG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. August 1996 (GVBl. S. 396, 449, BayRS 2129-2-1-U), das zuletzt durch § 2 des Gesetzes vom 25. Mai 2021 (GVBl. S. 286) geändert worden ist,

    und

    • das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz auf Grund des Art. 25 Abs. 2 des Bayerischen Abfallwirtschaftsgesetzes (BayAbfG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. August 1996 (GVBl. S. 396, 449, BayRS 2129-2-1-U), das zuletzt durch § 2 des Gesetzes vom 25. Mai 2021 (GVBl. S. 286) geändert worden ist:

    § 1
    Besondere Zuständigkeiten

    Abweichend von Art. 25 Abs. 1 des Bayerischen Abfallwirtschaftsgesetzes (BayAbfG) sowie für den Vollzug des Übereinkommens vom 9. September 1996 über die Sammlung, Abgabe und Annahme von Abfällen in der Rhein- und Binnenschifffahrt und des Binnenschifffahrt-Abfallübereinkommen-Ausführungsgesetzes bestehen die in der Anlage aufgeführten Zuständigkeiten, soweit nicht Bundesrecht eine andere Zuständigkeit bestimmt.

    § 1a
    Änderung der Delegationsverordnung

    In § 7 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch Verordnung vom 15. März 2022 (GVBl. S. 79) geändert worden ist, werden nach Nr. 7 die folgenden Nrn. 8 und 9 eingefügt:

    „8.Art. 11 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Abfallwirtschaftsgesetzes,

    9.Art. 1 Abs. 2 Satz 1 ZustG für den Bereich des Übereinkommens vom 9. September 1996 über die Sammlung, Abgabe und Annahme von Abfällen in der Rhein- und Binnenschifffahrt und des Binnenschifffahrt-Abfallübereinkommen-Ausführungs­gesetzes“.

    § 2
    Inkrafttreten, Außerkrafttreten

    (1) Diese Verordnung tritt am 1. Juni 2022 in Kraft.

    (2) Die Abfallzuständigkeitsverordnung (AbfZustV) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. November 2005 (GVBl. S. 565, BayRS 2129-2-1-1-U), die zuletzt durch Verordnung vom 27. Februar 2019 (GVBl. S. 53) geändert worden ist, tritt mit Ablauf des 31. Mai 2022 außer Kraft.

    (3) § 1a tritt mit Ablauf des 31. Mai 2023 außer Kraft.

    München, den 17. Mai 2022

    Der Bayerische Ministerpräsident

    Dr. Markus Söder

    Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

    Thorsten Glauber, Staatsminister

    Anlage