Fundstelle GVBl. 2022 S. 578

Download

PDF-Dokument 2022/17 vom 15.09.2022 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 85704c7ed74b9e21606e616a4913c16e0119dd69aa6786634a6b185c4973834e

Verordnung

2130-16-B
  • Verwaltung
  • Bauwesen
  • Bauplanungsrecht

2130-16-B

Verordnung zur bauplanungsrechtlichen Bestimmung von Gebieten mit einem angespannten Wohnungsmarkt (Gebietsbestimmungsverordnung Bau – GBestV-Bau)

vom 6. September 2022

Auf Grund des § 201a Satz 1 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634), das zuletzt durch Art. 2 des Gesetzes vom 20. Juli 2022 (BGBl. I S. 1353) geändert worden ist, verordnet die Bayerische Staatsregierung:

§ 1
Gebiete mit einem angespannten Wohnungsmarkt

Die Gebiete, in denen die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen im Sinn von § 201a Satz 3 des Baugesetzbuches besonders gefährdet ist, bestimmen sich nach der Anlage zu dieser Verordnung.

§ 2
Inkrafttreten, Außerkrafttreten

1Diese Verordnung tritt am 16. September 2022 in Kraft. 2Sie tritt mit Ablauf des 31. Dezember 2026 außer Kraft.

München, den 6. September 2022

Der Bayerische Ministerpräsident

Dr. Markus Söder

Die Begründung der Verordnung ist im Bayerischen Minis­terialblatt vom 7. September 2022 (BayMBl. 2022 Nr. 507) bekannt gemacht.

Anlage