Fundstelle GVBl. 2022 S. 588

Download

PDF-Dokument 2022/17 vom 15.09.2022 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 85704c7ed74b9e21606e616a4913c16e0119dd69aa6786634a6b185c4973834e

Verordnung

26-1-1-I
  • Verwaltung
  • Ausländerrecht

26-1-1-I

Verordnung zur Änderung der Zuständigkeitsverordnung Ausländerrecht

vom 18. August 2022

Auf Grund

  • des § 71 Abs. 1 Satz 2 des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Februar 2008 (BGBl. I S. 162), das zuletzt durch Art. 4a des Gesetzes vom 23. Mai 2022 (BGBl. I S. 760) geändert worden ist, und
  • des Art. 1 des Ausführungsgesetzes-Aufenthalts­gesetz (AGAufenthG) vom 24. August 1990 (GVBl. S. 338, BayRS 26-1-I), das zuletzt durch § 1 Abs. 272 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist,

verordnet das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration:

§ 1

§ 8 der Zuständigkeitsverordnung Ausländerrecht (ZustVAuslR) vom 27. August 2018 (GVBl. S. 714, 738, BayRS 26-1-1-I), die zuletzt durch Verordnung vom 2. November 2020 (GVBl. S. 625) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.In der Überschrift wird das Wort „ , Außerkrafttreten“ gestrichen.

2.In Abs. 1 wird die Absatzbezeichnung „(1)“ gestrichen.

3.Abs. 2 wird aufgehoben.

§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. Oktober 2022 in Kraft.

München, den 18. August 2022

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Joachim Herrmann, Staatsminister