Fundstelle GVBl. 2022 S. 644

Download

PDF-Dokument 2022/20 vom 28.10.2022 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 0aeaa863ceea89f4b7b1116d06931896aec7d57fe5655755b5ff270405b187ab

Verordnung

2132-1-24-B
  • Verwaltung
  • Bauwesen
  • Bauordnungsrecht

2132-1-24-B

Verordnung zur Änderung der Digitalen Bauantragsverordnung

vom 10. Oktober 2022

Auf Grund

  • des Art. 80a Satz 1 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. August 2007 (GVBl. S. 588, BayRS 2132-1-B), die zuletzt durch § 4 des Gesetzes vom 25. Mai 2021 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, in Verbindung mit § 2 Nr. 5 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch Verordnung vom 27. September 2022 (BayMBl. Nr. 555) geändert worden ist, und
  • des Art. 7 Abs. 3 Satz 1 des Bayerischen Abgrabungsgesetzes (BayAbgrG) vom 27. Dezember 1999 (GVBl. S. 532, 535, BayRS 2132-2-B), das zuletzt durch § 2 des Gesetzes vom 23. Dezember 2020 (GVBl. S. 663) geändert worden ist, in Verbindung mit § 2 Nr. 6 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch Verordnung vom 27. September 2022 (BayMBl. Nr. 555) geändert worden ist,

verordnet das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr:

§ 1
Änderung der Digitalen Bauantragsverordnung

§ 1 der Digitalen Bauantragsverordnung (DBauV) vom 2. Februar 2021 (GVBl. S. 26, BayRS 2132-1-24-B), die zuletzt durch Verordnung vom 13. September 2022 (GVBl. S. 628) geändert worden ist, wird wie folgt ge­ändert:

1.Abs. 2 Satz 2 wird durch folgenden Satz 2 ersetzt:

2Sie gilt ferner für den Zuständigkeitsbereich der Stadt Kempten (Allgäu), soweit diese Aufgaben als untere Bauaufsichts- und Abgrabungsbehörde wahrnimmt.“

2.Folgender Abs. 3 wird angefügt:

„(3) Sie gilt ferner für den Zuständigkeitsbereich folgender Gemeinden, soweit diese Aufgaben als untere Bauaufsichtsbehörden wahrnehmen:

1.Stadt Kitzingen und

2.Stadt Schwandorf.“

§ 2
Weitere Änderung der Digitalen Bauantragsverordnung

§ 1 der Digitalen Bauantragsverordnung (DBauV) vom 2. Februar 2021 (GVBl. S. 26, BayRS 2132-1-24-B), die zuletzt durch § 1 dieser Verordnung geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.Abs. 2 wird wie folgt geändert:

a)Satz 1 wird wie folgt geändert:

aa)Nach Nr. 9 wird folgende Nr. 10 eingefügt:

„10.Landratsamt Kulmbach,“.

bb)Die bisherige Nr. 10 wird Nr. 11.

cc)Nach Nr. 11 wird folgende Nr. 12 eingefügt:

„12.Landratsamt Neumarkt i.d.Opf.,“.

dd)Die bisherigen Nrn. 11 bis 15 werden die Nrn. 13 bis 17.

b)Satz 2 wird wie folgt gefasst:

2Sie gilt ferner für den Zuständigkeitsbereich folgender Gemeinden, soweit diese Aufgaben als untere Bauaufsichts- und Abgrabungsbehörden wahrnehmen:

1.Stadt Kempten (Allgäu) und

2.Stadt Schwabach.“

2.Abs. 3 wird wie folgt geändert:

a)Vor Nr. 1 wird folgende Nr. 1 eingefügt:

„1.Stadt Fürstenfeldbruck,“.

b)Die bisherigen Nrn. 1 und 2 werden die Nrn. 2 und 3.

§ 3
Inkrafttreten

1Diese Verordnung tritt am 1. November 2022 in Kraft. 2Abweichend von Satz 1 tritt § 2 am 1. Dezember 2022 in Kraft.

München, den 10. Oktober 2022

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Christian Bernreiter, Staatsminister