Fundstelle GVBl. 2022 S. 752

Download

PDF-Dokument 2022/24 vom 30.12.2022 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 9b9427776ca7c60d5653e6bffde056f2012f7799f5106816654362e6284c3953

Verordnung

2132-1-6-B
  • Verwaltung
  • Bauwesen
  • Bauordnungsrecht

2132-1-6-B

Verordnung zur Änderung der Bayerischen Verkaufsstättenverordnung

vom 5. Dezember 2022

Auf Grund des Art. 80 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 4 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. August 2007 (GVBl. S. 588, BayRS 2132-1-B), die zuletzt durch die §§ 1 und 2 des Gesetzes vom 8. November 2022 (GVBl. S. 650) geändert worden ist, und Art. 38 Abs. 3 des Landesstraf- und Verordnungsgesetzes (LStVG) in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 2011-2-I) veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch § 2 des Gesetzes vom 27. April 2020 (GVBl. S. 236) geändert worden ist, verordnen das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration und das Bayerische Staats­ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr:

§ 1

§ 34 der Bayerischen Verkaufsstättenverordnung (BayVkV) vom 6. November 1997 (GVBl. S. 751, BayRS 2132-1-6-B), die zuletzt durch Verordnung vom 11. Dezember 2017 (GVBl. S. 595) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.Der Überschrift wird das Wort „ , Außerkrafttreten“ angefügt.

2.Im Wortlaut wird die Angabe „31. Dezember 2022“ durch die Angabe „31. Dezember 2027“ ersetzt.

§ 2

Diese Verordnung tritt am 31. Dezember 2022 in Kraft.

München, den 5. Dezember 2022

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Christian Bernreiter, Staatsminister

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Joachim Herrmann, Staatsminister