Fundstelle GVBl. 2022 S. 753

Download

PDF-Dokument 2022/24 vom 30.12.2022 Hash-Prüfsumme der PDF-Datei (sha256): 9b9427776ca7c60d5653e6bffde056f2012f7799f5106816654362e6284c3953

Verordnung

2132-1-24-B
  • Verwaltung
  • Bauwesen
  • Bauordnungsrecht

2132-1-24-B

Verordnung zur Änderung der Digitalen Bauantragsverordnung

vom 9. Dezember 2022

Auf Grund

  • des Art. 80a Satz 1 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. August 2007 (GVBl. S. 588, BayRS 2132-1-B), die zuletzt durch die §§ 1 und 2 des Gesetzes vom 8. November 2022 (GVBl. S. 650) geändert worden ist, in Verbindung mit § 2 Nr. 5 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch Verordnung vom 27. September 2022 (BayMBl. Nr. 555) geändert worden ist, und
  • des Art. 7 Abs. 3 Satz 1 des Bayerischen Abgrabungsgesetzes (BayAbgrG) vom 27. Dezember 1999 (GVBl. S. 532, 535, BayRS 2132-2-B), das zuletzt durch § 2 des Gesetzes vom 23. Dezember 2020 (GVBl. S. 663) geändert worden ist, in Verbindung mit § 2 Nr. 6 der Delegationsverordnung (DelV) vom 28. Januar 2014 (GVBl. S. 22, BayRS 103-2-V), die zuletzt durch Verordnung vom 27. September 2022 (BayMBl. Nr. 555) geändert worden ist,

verordnet das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr:

§ 1

§ 1 der Digitalen Bauantragsverordnung (DBauV) vom 2. Februar 2021 (GVBl. S. 26, BayRS 2132-1-24-B), die zuletzt durch die §§ 1 und 2 der Verordnung vom 10. Oktober 2022 (GVBl. S. 644) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.Abs. 2 wird wie folgt geändert:

a)In Satz 1 werden die Nrn. 1 bis 17 durch folgende Nrn. 1 bis 23 ersetzt:

„1.Landratsamt Aichach-Friedberg,

2.Landratsamt Altötting,

3.Landratsamt Aschaffenburg,

4.Landratsamt Augsburg,

5.Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen,

6.Landratsamt Bamberg,

7.Landratsamt Cham,

8.Landratsamt Deggendorf,

9.Landratsamt Ebersberg,

10.Landratsamt Fürstenfeldbruck,

11.Landratsamt Hof,

12.Landratsamt Kelheim,

13.Landratsamt Kronach,

14.Landratsamt Kulmbach,

15.Landratsamt Main-Spessart,

16.Landratsamt Neumarkt i.d.Opf.,

17.Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim,

18.Landratsamt Neustadt a.d.Waldnaab,

19.Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm,

20.Landratsamt Regensburg,

21.Landratsamt Straubing-Bogen,

22.Landratsamt Traunstein und

23.Landratsamt Weilheim-Schongau.“

b)Satz 2 wird wie folgt geändert:

aa)Vor Nr. 1 werden die folgenden Nrn. 1 und 2 eingefügt:

„1.Stadt Augsburg,

2.Stadt Bamberg,“.

bb)Die bisherigen Nrn. 1 und 2 werden die Nrn. 3 und 4.

2.Abs. 3 wird wie folgt geändert:

a)Vor Nr. 1 wird folgende Nr. 1 eingefügt:

„1.Stadt Friedberg,“.

b)Die bisherige Nr. 1 wird Nr. 2.

c)Die bisherige Nr. 2 wird Nr. 3 und das Wort „und“ am Ende wird durch ein Komma ersetzt.

d)Die bisherige Nr. 3 wird Nr. 4 und der Punkt am Ende wird durch das Wort „und“ ersetzt.

e)Folgende Nr. 5 wird angefügt:

„5.Stadt Waldkraiburg.“

§ 2

Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2023 in Kraft.

München, den 9. Dezember 2022

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Christian Bernreiter, Staatsminister