Bayern.Recht

Verkündungsplattform

Bay. Staatswappen



792-2-L

Verordnung
zur Änderung der Verordnung
zur Ausführung des Bayerischen Jagdgesetzes

vom 14. Juli 2016


Auf Grund des Art. 29 Abs. 5 Satz 1 des Bayerischen Jagdgesetzes in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 792-1-L) veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch § 1 Nr. 405 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist, verordnet das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten:


§ 1

Die Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Jagdgesetzes (AVBayJG) vom 1. März 1983 (GVBl. S. 51, BayRS 792-2-L), die zuletzt durch § 1 Nr. 406 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl S. 286) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
Nach § 33 wird folgender § 33a eingefügt:

§ 33a

Übergangsvorschrift

§ 19 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. c BJagdG findet auf halbautomatische Waffen keine Anwendung, die mit insgesamt nicht mehr als drei Patronen geladen sind und für die bereits am 29. Juli 2016 eine Waffenerlaubnis erteilt war.“

2.
§ 34 wird wie folgt geändert:

a)
Der bisherige Wortlaut wird Abs. 1.

b)
Es wird folgender Abs. 2 angefügt:

„(2) § 33a tritt mit Ablauf des 31. März 2018 außer Kraft.“


§ 2

Diese Verordnung tritt am 30. Juli 2016 in Kraft.

München, den 14. Juli 2016

Bayerisches Staatsministerium
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten


Helmut  B r u n n e r ,  Staatsminister